Jetzt Live
Startseite Wintersport
Gelingt Aufholjagd?

Eis-Bullen stemmen sich gegen Saison-Aus

KAC visiert gegen Salzburg Match-Puck an

Nun wird es richtig eng für die Eis-Bullen. Der EC Red Bull Salzburg liegt im Eishockey-Halbfinale gegen Rekordmeister EC KAC mit 0:2 in der Best-of-Seven-Serie zurück. Bei einer erneuten Pleite am Donnerstag (ab 19.30 Uhr live auf Puls 24) könnten die Titelträume wohl ad acta gelegt werden.

Auf heimischem Eis können die Kärntner heute mit einem weiteren Sieg schon den ersten Match-Puck auflegen. Einen 0:3-Rückstand aufzuholen ist in der österreichischen Liga bislang nur Linz 2010 gegen die Vienna Capitals gelungen.

Salzburg-Sieg beim KAC als einzige Rettung

Dass die Salzburger das Potential dazu haben, die Serie zu drehen, haben sie in den zwei engen Duellen gezeigt – so wie auch gegen die Dornbirn Bulldogs im Viertelfinale. Doch nun wartet mit dem KAC der Titelverteidiger.

"Das ist eine Best-of-Seven-Serie, wir sollten nicht zu viel zurückschauen, sondern uns auf das dritte Spiel in Klagenfurt fokussieren", meinte der kanadische Verteidiger Taylor Chorney. Für Chorney spielen bei der Aufholjagd auch mentale Aspekte eine wichtige Rolle: "Wir stehen jetzt mit dem Rücken zwar fast schon zur Wand, aber wir wollen den Sieg mehr als sie. Wir waren erst vor Kurzem schon einmal in dieser Situation und wissen, wie wir da rauskommen und reagieren müssen.“

 

Bereits zum siebten Mal liegen die Salzburger gegen den KAC mit 0:2 in Rückstand. Drei Mal gelang den Mozartstädtern das Kunststück den Spieß umzudrehen. Wollen die Eis-Bullen ihre Chance auf den Titelgewinn weiter aufrecht halten, wird eine Leistungssteigerung vonnöten sein – ansonsten droht das Saison-Aus im Halbfinale.

Salzburg - KAC, Spiel 2

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 02:11 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-stemmt-sich-gegen-saison-aus-101867194

Kommentare

Mehr zum Thema