Jetzt Live
Startseite Wintersport
Chancenlos

Herbe CHL-Pleite für Eis-Bullen

Salzburger unterliegen klar mit 0:3

Der EC Red Bull Salzburg hat am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Eishockey-Champions-League gegen Rouen aus Frankreich eine bittere 0:3-Niederlage erlitten.

Gegen den französischen Serienmeister Rouen Dragons gerieten die zu favorisierenden Bullen nach einem torlosen ersten Abschnitt zunächst im zweiten Drittel 0:1 in Rückstand, dann entschied ein Doppelschlag durch Roland Vigniers (53./56.) das Match.

Salzburg in CHL gegen Rouen chancenlos

Das 0:3 entstand im Powerplay der Salzburger sogar in Überzahl. Damit werden es die Salzburger im Rückspiel in einer Woche vor eigenem Publikum sehr schwer haben, doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Am Vortag hatte der österreichische Rekordmeister KAC gegen den vierfachen schwedischen Meister Leksands IF mit einem 4:0 (1:0,1:0,2:0) überrascht. "Wir können besser spielen. Gott sei Dank ist noch alles drin", sagte Salzburg-Kapitän Thomas Raffl.

Die Eis-Bullen begannen gut, fanden aber kaum den Weg gefährlich zum Tor und gerieten gegen stärker werdende Franzosen immer mehr unter Druck, was schließlich zu drei Gegentoren führte. Gefährliche Chancen waren Mangelware.

Rouen Dragons - Red Bull Salzburg 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)

Tore: Gilbert (37.), Vigners (53./56. SH)
Rückspiel am 24. November in Salzburg

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-verliert-erstes-chl-achtelfinale-in-rouen-112659496

Kommentare

Mehr zum Thema