Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wintersport

Eis-Bullen siegen in Bozen

ECRBS RED BULL/GEPA
Salzburg gelang mit einem 4:2 in Bozen ein guter Test für die Champions Hockey League (CHL).

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich am Sonntag im Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HCB Südtirol Alperia mit 4:2 durch und feierte damit nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Erfolg.

Ohne den verletzen Dustin Gazley erwischten die Red Bulls in Bozen zunächst einen schlechten Start und lagen nach 45 Sekunden bereits mit 0:1 zurück.

Hughes baut Führung aus

In der fünften Minute verzog Bobby Raymond im Slot noch die erste Top-Chance übers Tor, doch in der 12. Minute traf Brent Regner im Powerplay aus dem rechten Bullykreis zum Ausgleich. Drei Minuten später verwertete Ryan Duncan den Rückpass von Geburtstagskind John Hughes – der Kanadier wurde heute 31 Jahre alt – zur verdienten 2:1-Führung, denn die Red Bulls waren bis zur ersten Pause die tonangebende Mannschaft.

Pausenführung für Red Bulls

Im zweiten Durchgang waren die Hausherren präsenter und glichen in der 23. Minute mit einem abgefälschten Schuss von Angelo Miceli aus. Nur zwei Minuten später holte Martin Stajnoch die Führung der Red Bulls aber zurück. In weiterer Folge lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, in dem Thomas Raffl im Powerplay in der 39. Minute neuerlich nach Pass von John Hughes auf die 4:2-Pausenführung erhöhte.

Eis-Bullen zurück auf Platz vier

Im Schlussdrittel drückten die Bozener auf den Anschlusstreffer und kamen abwechselnd mit den Salzburgern zu Möglichkeiten. Am Ende feierten die Salzburger einen 4:2-Sieg in Bozen und kletterten mit dem besseren Torverhältnis an den punktegleichen Südtirolern vorbei wieder auf den vierten Tabellenplatz.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 12:37 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/eis-bullen-siegen-in-bozen-63650419

Kommentare

Mehr zum Thema