Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wintersport

FIS-Renndirektor positiv getestet

Markus Waldner nun in Quarantäne

FIS-Renndirektor Waldner fällt für Kitzbühel aus
Seine Assistenten werden Waldner beim kommenden Kitzbühel-Wochenende vertreten.

Markus Waldner, der Chefrenndirektor der alpinen Ski-Herren, hat beim Weltcup in Flachau einen positiven Coronavirus-Test abgegeben und befindet sich seit Bekanntwerden in Selbstisolation. Das gab der Skiweltverband FIS am Montagmorgen bekannt.

Demnach seien alle Kontaktpersonen Waldners anschließend erneut negativ getestet worden. Seine Assistenten, Emmanuel Couder und Hannes Trinkl, werden den Südtiroler Waldner beim kommenden Kitzbühel-Wochenende vertreten.

ÖSV-Präsident Schröcksnadel versichert Sicherheit in Kitzbühel
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel beim Slalom der Herren am Sonntag, 17. Jänner 2021, in Flachau.

ÖSV-Boss garantiert sichere Kitzbühel-Rennen

Die Weltcup-Bewerbe der alpinen Ski-Herren von Freitag bis Sonntag in Kitzbühel können planmäßig stattfinden. Die Durchführung der 81. Hahnenkammrennen war wegen der im Tiroler Bezirk Kitzbühel …

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 10:07 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/fis-renndirektor-waldner-positiv-auf-corona-getestet-98521063

Kommentare

Mehr zum Thema