Jetzt Live
Startseite Wintersport
Shiffrin-Servicemann

Dieser Salzburger macht die Ski-Stars schneller

Vom Zauberlehrling zum Magier

Johann Strobl aus Bad Hofgastein ist der Servicemann von Mikaela Shiffrin Facebook: Johann Strobl/APA/AFP/Jonathan NACKSTRAND
Johann Strobl (li.) aus Bad Hofgastein ist der Servicemann von Mikaela Shiffrin.

Mikaela Shiffrin fährt Ski wie keine Zweite und jagt alle Rekorde im alpinen Skiweltcup. Immer an ihrer Seite: Servicemann Johann Strobl aus Bad Hofgastein (Pongau), der von Hirschers Zauberlehrling zum großen Magier avancierte. Während der WM in Aare nahm sich der 25-Jährige Zeit für ein Gespräch mit uns.

Bereits vor neun Jahren verteilte Johann Strobl seine ersten sportlichen Duftmarken. Damals noch als aktiver Fußballer bei seinem Heimatverein USV Dorfgastein, ehe er sein Werkzeug wechselte und zum Flüssgigwachs und Kantenschleifer griff. Für seinen Traumberuf musste sich seine Leidenschaft Fußball hinten anstellen.

Johann Strobl: Vom Zauberlehrling zum Magier

Vier Jahre lang sammelte der Bad Hofgasteiner als Zweier-Servicemann von Marcel Hirscher wertvolle Erfahrung. Vor elf Monaten wechselte der von Hirscher zum "Zauberlehrling" getaufte Salzburger zu Damen-Ass Mikaela Shiffrin und avancierte zum Magier. "Wie mich die Leute nennen, ist mir eigentlich voll egal. Mein Job ist es, die Skirennläufer schneller zu machen", erklärte Strobl im exklusiven Gespräch mit SALZBURG24.

Gepostet von Johann Strobl am Sonntag, 18. Februar 2018

Mikaela Shiffrins Servicemann kommt aus Bad Hofgastein

Während der Großteil der Athletinnen und Athleten wegen der verzögerten Anreise zur Ski-Weltmeisterschaft nach Aare (Schweden) Probleme mit dem Equipment hatte, war dem Atomic-Servicemann die 2.800-Kilometer-Fahrt von Maribor mit dem Auto nicht zu weit. "Um die Gefahr zu reduzieren, dass etwas nicht ankommt, bin ich einfach selber gefahren." 25,5 Stunden (!) an Strobls Seite: 40 Paar Ski der US-Läuferin, fünf davon für den Super-G. Ein kleiner Teil der Speed-Goldenen für die Technik-Dominatorin schimmert also auch rot-weiß-rot.

Servicemann Johann Strobl (li.) und Ski-Ass Marcel Hirscher. APA/EXPA/JOHANN GRODER
Johann Strobl (li.) hatte als Zweier-Servicemann von Marcel Hirscher großen Anteil am Erfolgslauf des Salzburgers.

Von "Wachsl-Legende" Unterberger gelernt

Das Handwerk zum Servicemann erlernte der 25-Jährige von "Wachsl-Legende" Edi Unterberger. "Mein Vater kannte Edi und ich war ab und zu mal bei ihm", sagte Strobl, der danach zuhause einige Skier selber präparierte und von Unterberger beim "Perfektionisten" Hirscher den Feinschliff erhielt. Die Beziehung des österreichisch-amerikanischen Duos Strobl-Shiffrin beschreibt der Salzburger als "sehr gut und professionell". Beim Training geht es zwar ans Eingemachte, Zeit zum Scherzen bleibt den beiden Spaßvögeln aber während des Zwölf-Stunden-Schicht genug.

Aufgerufen am 18.02.2019 um 03:52 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/johann-strobl-dieser-salzburger-macht-die-ski-stars-noch-schneller-65318035

Kommentare

Mehr zum Thema