Jetzt Live
Startseite Wintersport
Comeback muss warten

Eberhards Rippenschmerzen noch zu groß

Salzburger Biathlet weiterhin außer Gefecht

Julian Eberhard, ARCHIV APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER
Julian Eberhard muss auf sein Biathlon-Comeback nach seiner Rippenprellung noch warten. (ARCHIVBILD)

Der Olympia-Vierte Julian Eberhard aus Saalfelden (Pinzgau) verpasst nach einer Verletzung auch den Biathlon-Weltcup ab Freitag in Oberhof.

Nach der Weihnachtspause startet das ÖSV-Biathlonteam mit den Rennen in Oberhof (GER) in das zweite Wettkampf-Drittel der heurigen Saison. Bei den ersten Rennen im neuen Jahr stehen für die Damen und Herren im deutschen Traditionsort neben einem Sprint- und einem Verfolgungswettkampf auch erstmals in diesem Winter eine Mixed- und eine Single-Mixed-Staffel auf dem Programm.

Eberhard muss Rippenprellung auskurieren

Der vor Weihnachten in Hochfilzen und in Annecy wegen einer Rippenprellung ausgefallene 35-jährige Salzburger ist noch nicht fit genug, wie der ÖSV am Dienstag mitteilte. Julian Eberhard ist nach seinem Sturz beim Weltcup in Östersund noch nicht zu hundert Prozent fit und wird sich stattdessen mit Trainingseinheiten auf ein baldiges Comeback vorbereiten.

Erstmals in der laufenden Saison dabei ist hingegen Harald Lemmerer. Angeführt wird das österreichische Team von Weltmeisterin Lisa Hauser und Felix Leitner, die unlängst die World Team Challenge in Ruhpolding gewonnen haben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.05.2022 um 11:05 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/julian-eberhards-rippenschmerzen-noch-zu-gross-114973039

Kommentare

Mehr zum Thema