Jetzt Live
Startseite Wintersport
Kvitfjell

Paris gewinnt Super-G, Kriechmayr Vierter

Dominik Paris im Super-G-Weltcup neue Nummer eins

Dominik Paris hat nach der Abfahrt auch den Super-G von Kvitfjell gewonnen und sich damit im Kampf um die kleine Kristallkugel in Front gebracht. Der Südtiroler Weltmeister gewann am Sonntag vor dem Norweger Kjetil Jansrud (0,43 Sek.) und dem Schweizer Beat Feuz (0,60) sowie dem Oberösterreicher Vincent Kriechmayr (0,82), dem als Zweiter im Kampf um die Disziplinwertung 44 Zähler fehlen.

Olympiasieger Matthias Mayer kam nicht in die Top Ten, wie die Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Jansrud und der Schweizer Mauro Caviezel hat auch er noch theoretische Chancen auf die kleine Kugel. Für Paris war es der 14. Weltcupsieg seiner Karriere, der fünfte in diesem Winter.

Kriechmayr: "Dominik ist in sehr guter Form"

"Dominik ist in sehr guter Form, ich bin mit meiner Fahrt nicht hundertprozentig zufrieden. Ich kann nur versuchen, beim Finale alles rauszuholen", sagte Kriechmayr im ORF-TV. Der letzte Super-G wird in der Finalwoche ab 13. März in Soldeu/Andorra ausgetragen.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 08:19 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/kvitfjell-paris-gewinnt-super-g-kriechmayr-vierter-66642676

Kommentare

Mehr zum Thema