Jetzt Live
Startseite Wintersport
Lake Louise

Shiffrin schreibt mit Super-G-Sieg Geschichte

20181201_PD8237.HR.jpg AFP/Mark Ralston
Mikaela Shiffrin baut mit dem 46. Weltcupsieg ihrer Karriere die Führung im Gesamtweltcup weiter aus. 

Mikaela Shiffrin hat ein weiteres Stück Skigeschichte geschrieben. Die US-Amerikanerin gewann am Sonntag zum Abschluss der Alpinski-Rennen in Übersee in Lake Louise den Super-G mit 0,77 Sekunden Vorsprung auf die Norwegerin Ragnhild Mowinckel, dahinter lagen nach 33 Läuferinnen Viktoria Rebensburg (GER/0,83) und die Österreicherin Ramona Siebenhofer (0,84). Anna Veith war Sechste.

Shiffrin ist mit ihrem Sieg in einen illustren Kreis vorgestoßen. Sie ist die siebente Läuferin, die in den Alpin-Disziplinen Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf, Slalom und Kombination gewonnen hat. Zuvor war dies Petra Kronberger (AUT), Pernilla Wiberg (SWE), Janica Kostelic (CRO), Anja Pärson (SWE), Lindsey Vonn (USA) und Tina Maze (SLO) gelungen. Shiffrin gewann zusätzlich auch bereits in den Disziplinen Parallelslalom und City Events, die in Zukunft im Weltcup-Kalender auch forciert werden sollen.

Mikaela Shiffrin baut Führung weiter aus

Die 23-jährige Shiffrin baute mit dem 46. Weltcupsieg ihrer Karriere, dem dritten in diesem Winter, ihre Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Schwer zu Sturz kam Sonntag Christine Scheyer, die mit Verdacht auf eine Knieverletzung zu Untersuchungen gebracht wurde.

(APA)

Aufgerufen am 15.12.2018 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/lake-louise-shiffrin-schreibt-mit-super-g-sieg-geschichte-61796965

Kommentare

Mehr zum Thema