Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wintersport

Linz, VSV und Dornbirn zuhause um dritten Sieg

Dornbirn könnte für weitere Überraschung sorgen Salzburg24
Dornbirn könnte für weitere Überraschung sorgen

HCB Südtirol kann am Freitag als erster Club den Aufstieg ins Halbfinale der Erste Bank Eishockey-Liga fixieren. Die Bozener führen in der "best of seven"-Viertelfinalserie gegen Fehervar mit 3:0 und können mit einem Sieg in Ungarn alles klar machen. Die Black Wings Linz (gegen Znojmo), der VSV (gegen Vienna Capitals) und Dornbirn (gegen RB Salzburg) können mit Heimvorteil auf 3:1 davon ziehen.

Die Villacher setzten sich am Dienstag in einer hitzigen Partie in Wien mit 4:2 durch. Trainer Hannu Järvenpää hofft auf eine ähnliche Leistung. "Das war absolutes Teamwork von der ersten bis zur letzten Minute. Das muss wieder stimmen, wir müssen wieder bereit sein", erklärte der VSV-Coach. Sein Gegenüber Tommy Samuelsson will sich mit einem Sieg in Villach den Heimvorteil aber wieder zurückholen.

Titelfavorit Salzburg konnte gegen Außenseiter Dornbirn erstmals punkten, musste aber in die Verlängerung. "Jeder hat sich wieder mehr auf seinen Job konzentriert, und dennoch hat man gesehen, wie schwer diese Vorarlberger zu besiegen sind. Das war letztlich aber nur ein Sieg, wir müssen Schritt für Schritt weitergehen", forderte Trainer Don Jackson.

Dornbirn setzt am Freitag wieder auf den Heimvorteil. "Ich hoffe auf eine volle und laute Halle, und dass sich die Energie vom Publikum auf die Cracks am Eis überträgt", sagte DEC-Trainer Dave MacQueen, der Martin Mairitsch ersetzen muss. Der Stürmer hat sich eine Schulterblatt-Trümmerfraktur zugezogen und muss mindestens zwei Monate pausieren.

Linz will nach dem überhaupt ersten Sieg in Znojmo zu Hause nachlegen. "Wir haben sehr hart gespielt und die Zweikämpfe angenommen. Das ist in dieser Phase sehr wichtig und ich bin überzeugt, dass wir so weiter spielen müssen, um in den Play-offs zu gewinnen", erklärte Coach Rob Daum. Die Black Wings müssen am Freitag allerdings auf die Stürmer Andrew Kozek und Patrick Spannring verzichten, die ein bzw. vier Spiele gesperrt worden sind.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 02:54 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/linz-vsv-und-dornbirn-zuhause-um-dritten-sieg-44949325

Kommentare

Mehr zum Thema