Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wintersport

Hirscher: Die Erfolge eines ganz Großen

Marcel Hirscher APA/HELMUT FOHRINGER
Bei der Weltmeisterschaft 2012/13 in Schladming heimste Marcel Hirscher seine ersten drei Medaillen ein.

Marcel Hirscher hat im Ski-Weltcup nahezu alle Rekorde gebrochen. Wir blicken vor dem großen Schicksalstag auf seine sportlichen Highlights zurück und berichten am 20 Uhr im LIVESTREAM und LIVETICKER von der "Lebensentscheidung" des Salzburger Superstars.

Achtfacher Gesamtweltcupsieger, sechsfacher Slalom- und RTL-Gesamtweltcupsieger, siebenfacher Weltmeister, zweifacher Olympiasieger, 3-facher Junioren-Weltmeister und österreichischer Meister: Die Ausbeute vom Salzburger Ausnahmetalent ist beachtlich und könnte mit dem 67. Weltcuperfolg am 29. Jänner 2019 das letzte sportliche Highlight in seiner Bilderbuch-Karriere gewesen sein.

Hirscher: Zwölf Jahre Vollblut-Profi

Nach dem Gewinn von drei Junioren-Weltmeistertiteln kam der Salzburger als 15-Jähriger nach dem Erreichen des Alterslimits bei FIS-Rennen zum Einsatz. Am 17. März 2007 feierte der Annaberger (Tennengau) sein Weltcup-Debüt – der Startschuss für eine von Erfolgen gekrönte Ski-Karriere. Bei seinem ersten Einsatz im WM-Team für Österreich war der Vollblut-Profi 19 Jahre alt. Nur ein Jahr später folgte die Olympia-Premiere des Salzburgers, der den Riesenslalom in Val-d’Isère am 13. Dezember 2010 wohl nie vergessen wird. Als 21-Jähriger durfte er erstmals im Weltcup einen Sieg bejubeln.

"Ein normales Leben im schönsten Land überhaupt zu führen, ist sehr schwer. Man wird überall erkannt und sogar teilweise verfolgt", sagte Hirscher im Juli 2016 im Gespräch mit SALZBURG24. Dennoch hat es ihm immer sehr viel gegeben, wenn er für seinen bedingungslosen Einsatz in der "Scheinwelt Ski-Zirkus" belohnt wurde.

Marcel Hirscher APA/HELMUT FOHRINGER
Bei der Weltmeisterschaft 2012/13 in Schladming heimste Marcel Hirscher seine ersten drei Medaillen ein.

Der Konkurrenz meilenweit enteilt

Die schier unendliche Hingabe zum Sport trug auch die folgenden Jahre Früchte. 2012 folgte mit der großen Kristallkugel als 23-Jähriger die erste Krönung. Der nicht enden wollende Höhenflug setzte sich im Folgejahr mit sechs Siegen sowie dem Slalom-Titel und dem zweiten Platz im Riesenslalom inklusive Gesamtsieg fort. Ein Kunststück, das ihm acht Mal in Folge und bislang als einziger Skirennfahrer gelungen ist. Im Durchschnitt verwies er im Gesamtweltcup dabei seine Konkurrenz mit 317 Zählern Rückstand auf die Plätze. Beim Debüt-Erfolg 2012 waren es noch magere 25 Punkte auf den Schweizer Beat Feuz, ehe 2017 die Differenz von 675 Zählern auf den Zweitplatzierten im Gesamt-Ranking Bände für die Vormachtstellung sprach.

Marcel Hirscher APA

Medaillen-Hamster Marcel Hirscher

Der Ski-Alpinstar aus Salzburg machte nach der Silber-Medaille 2014 (Sotschi/Russland) mit der Goldenen bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang seine Karriere perfekt. Mit 28 Jahren holte der Parade-Sportler den ersten Platz in der Kombination und im Riesentorlauf. Mit seiner insgesamt siebten WM-Goldmedaille, die er sich bei der WM 2019 in Aare holte, stellte er zudem einen weiteren Rekord auf. Mit 20 Kristallkugeln hält er nun gemeinsam mit Lindsey Vonn (USA) den Rekord. Einzig die Bestmarke von Ingemar Stenmark mit 86 Weltcup-Triumphen konnte der 30-Jährige nicht knacken. Dafür fehlen ihm mit seinen 67 Siegen noch 19 Glanz-Leistungen auf den ewigen Ski-Thron.

Ein Grund, die einzigartige Karriere doch noch fortzusetzen? Am Mittwochabend wissen wir alle mehr.

Marcel Hirscher APA/HANS KLAUS TECHT
Am 22. Februar 2014 feierte Marcel Hirscher bei den Winterspielen in Sotschi mit Silber seine erste Olympia-Medaille.
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 03:27 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/marcel-hirscher-die-erfolge-eines-ganz-grossen-75744358

Kommentare

Mehr zum Thema