Jetzt Live
Startseite Wintersport
Riesentorlauf

ÖSV-Debakel bei ex-aequo-Sieg in Sestriere

Vlhova und Brignone gewinnen

Katharina Liensberger, Sestriere ASSOCIATED PRESS
Katharina Liensberger ist als 17. beste Österreicherin. 

Federica Brignone und Petra Vlhova haben am Samstag für eine Rarität im alpinen Ski-Weltcup gesorgt. Die Italienerin und die Slowakin gewannen den Riesentorlauf in Sestriere zeitgleich. Für die ÖSV-Damen war Italien ein Debakel.

Als Dritte hatte die Weltcup-Führende Mikaela Shiffrin aus den USA nur eine Hundertstelsekunde Rückstand.

Sestriere: Große Enttäuschung bei ÖSV-Damen

Eine herbe Enttäuschung erlebten die ÖSV-Damen. Als beste Österreicherin klassierte sich Katharina Liensberger auf dem 17. Platz. Katharina Truppe und Anna Veith landeten und den Rängen 27 und 28. Am Sonntag findet in Sestriere noch ein Parallel-Riesentorlauf statt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.11.2021 um 03:39 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/oesv-debakel-bei-ex-aequo-sieg-in-sestriere-82188502

Kommentare

Mehr zum Thema