Jetzt Live
Startseite Wintersport
Sieg über Schweizer Meister

Eisbullen bei Salute-Turnier in Kitzbühel im Finale

Mountfield HK wartet auf die Red Bulls

Der EC Red Bull Salzburg gewann am Samstagabend beim Red Bulls Salute in Kitzbühel im Halbfinale gegen den Schweizer Meister EV Zug mit 5:3 und steht damit im Finale.

Vor 800 Zuschauern zeigten beide Teams eine rassige Partie, in der die Salzburger auch all ihre Defensivqualitäten auspacken mussten. „Ich bin stolz auf die Jungs. Sie haben viel investiert, um dieses Spiel zu gewinnen. Wir haben uns definitiv weiterentwickelt im Vergleich zum letzten Testspiel in Budweis. Jetzt stehen wir im Finale und fokussieren uns voll auf dieses Spiel“, so Salzburgs Head Coach Matt McIlvane nach dem Spiel.

FINALE ???? Unsere Jungs gewinnen das Spiel gegen den EV Zug mit 5:3. Morgen geht es im Finale gegen den Mountfield HK ran. Um 19 Uhr im Sportpark Kitzbühel ???? #GoRedBulls #RedBullsSalute

Gepostet von EC Red Bull Salzburg am Samstag, 13. August 2022

Frühe Führung für EC Red Bull Salzburg

Besser hätten die Red Bulls nicht ins Turnier starten können. Dominique Heinrich setzte in der siebten Minute zu einem kurzen Solo an und versenkte die Scheibe zur frühen Führung gegen den Schweizer Meister. Keine zwei Minuten später netzte Neuzugang Chay Genoway im Powerplay aus der Distanz ein und erhöhte die Führung auf 2:0. Der EV Zug war nun auch angekommen und setzte die Red Bulls zeitweise stark unter Druck, was auch zum ersten Gegentreffer (14.) führte. Aber die Salzburger blieben dran und verlagerten das Spiel über lange Phasen in die Offensivzone, wo sich die Red Bulls mit den Schweizern erbitterte Zweikämpfe lieferten und absolut auf Augenhöhe spielten. Florian Baltram traf schließlich im Powerplay mit einem abgefälschten Schuss zur 3:1-Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt ging das enge Spiel weiter, abwechselnd hatten beide Teams gute Momente in der Offensivzone. In der 33. Minute traf Zugs Gregory Hofmann aus spitzem Winkel und brachte die Schweizer wieder heran. In der Schlussphase waren die Schweizer mehr am Drücker, bei einem hektischen Unterzahlspiel kurz vor der Pause hielt David Kickert die 3:2-Führung zur zweiten Pause fest.

Offener Schlagabtausch im letzten Drittel

Auch in den ersten geschlagenen sieben Minuten des Schlussdrittels mussten sich die Red Bulls den Dauerangriffen der Schweizer erwehren. Und dann ließ Troy Bourke seine Klasse aufblitzen und verwertete nach kurzem Alleingang gegen Zugs Torhüter Luca Hollenstein zur 4:2-Führung (47.). Spätestens jetzt glich die Partie einem offenen Schlagabtausch, es ging ständig auf und ab. In der 53. Minute gelang Zug wieder der Anschlusstreffer, Fabrice Herzog netzte nach Rebound ein. Nach einer hochbrisanten Schlussphase gelang den Red Bulls dann aber der Empty-Net-Treffer eine Minute vor Schluss durch Peter Schneider, womit der Sieg besiegelt war.

Finalspiel am Sonntag in Kitzbühel

Am heutigen Sonntag steigt der zweite und letzte Spieltag beim Red Bulls Salute. Um 15 Uhr spielen EV Zug und Red Bull München um den dritten Platz. Das Finale um 19 Uhr bestreiten Mountfield HK und der EC Red Bull Salzburg.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 02:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/red-bulls-salute-turnier-salzburg-gegen-mountfield-hk-im-finale-125632516

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema