Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wie erwartet

Roswitha Stadlober zur ÖSV-Präsidentin gewählt

Salzburgerin erste Frau an Verbandsspitze

ÖSV-LÄNDERKONFERENZ MIT NEUWAHL DES PRÄSIDIUMS STADLOBER =.jpg APA/EXPA/JFK
Roswitha Stadlober ist in der 116-jährigen Verbandsgeschichte die erste Frau an der Spitze des ÖSV.

Roswitha Stadlober ist die neue Präsidentin des Österreichischen Skiverbands (ÖSV). Die 58-jährige Salzburgerin ist am Freitag bei der außerordentlichen Länderkonferenz in Anif (Flachgau) einstimmig für die Funktionsperiode 2021 bis 2024 gewählt worden.

Anif

Die Konferenz der Länderpräsidenten hatte sich nach dem überraschenden Rücktritt von Karl Schmidhofer am Mittwoch auf Stadlober geeinigt, die seit 30. September das Amt interimistisch innehatte.

Karl_Schmidhofer EXPA / APA

ÖSV-Präsident Schmidhofer legt Amt nieder

Nach nur 100 Tagen im Amt ist ÖSV-Präsident Karl Schmidhofer von seinem Amt zurückgetreten. Grund sei ein schwerer Schicksalsschlag in der Familie.

Roswitha Stadlober erste Frau an ÖSV-Spitze

Stadlober ist in der 116-jährigen Verbandsgeschichte die erste Frau an der Spitze, davor hatten 22 Männer den heimischen Skiverband geleitet. Wie vor zwei Tagen beschlossen, wurde Patrick Ortlieb zum Finanzreferenten gewählt, Christina Scherer ist Generalsekretär mit beratender Stimme.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.01.2022 um 10:24 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/roswitha-stadlober-ist-neue-oesv-praesidentin-110944327

Kommentare

Mehr zum Thema