Jetzt Live
Startseite Wintersport
Eishockey

Salzburg nach Sweep gegen Caps im ICE-Finale

Eis-Bullen kämpfen um Titel

RB Salzburg steht nach einem auswärts fixierten Sweep gegen die Vienna Capitals im Finale der ICE Hockey League. Die Salzburger besiegten die Wiener am Mittwoch 5:1, damit ging die Best-of-seven-Serie mit 4:0 vorzeitig an den Titelfavoriten.

Salzburg kam wie schon in der ersten Play-off-Runde gegen Znojmo auf schnellstem Weg weiter. Für die Bullen geht es frühestens ab Dienstag nächster Woche um den ersten Titel seit 2016. Zuletzt im Finale standen sie vor vier Jahren, damals unterlagen sie Bozen.

Das nächste Zwischenziel ist erreicht‼️ Nächster Stop: ???????????????????????? ????????. Alle Infos zu den Terminen und zum Gegner gibt's in...

Gepostet von EC Red Bull Salzburg am Mittwoch, 30. März 2022

Caps mit Corona-Ausfällen

Die zu Beginn der Serie stark corona-ersatzgeschwächten Capitals waren trotz einer Steigerung gegenüber dem 0:4 am Montag auch vor eigenem Publikum letztlich machtlos. Sie gingen zwar vor 3.800 Fans nach einigen unschönen Foulszenen mit Verletzten auf beiden Seiten in der 16. Minute durch Matt Prapavessis in Führung, der Überzahltreffer sollte aber der einzige Torerfolg bleiben. Die Salzburger glichen durch TJ Brennan (19.) noch vor der ersten Pause aus. Das 2:1 der Gäste entstand aus einem Powerplay mit fünf österreichischen Feldspielern auf dem Eis, der frühere Caps-Akteur Ali Wukovits (26.) war im Nachschuss erfolgreich.

Auch Salzburg-Kapitän Raffl trifft

Kurz vor Ende des Mittelabschnitts gelang mit Peter Schneider einem weiteren Ex-Wien-Spieler das 3:1. Das vierte Salzburg-Tor von Brian Lebler (43.) bedeutete die endgültige Entscheidung. Kapitän Thomas Raffl (55.) erhöhte noch auf 5:1.

20. Sweep seit Liga-Gründung

Die Salzburger schafften den insgesamt 20. Sweep seit der Liganeugründung 2000/01. Für sie selbst ist es der fünfte 4:0-Erfolg im Play-off beziehungsweise der dritte gegen die Caps. Im Viertelfinale hatten die Wiener noch mit einem 4:3 über den KAC überrascht, gegen die ausgeruhten Salzburger war aber kein Kraut gewachsen, womit auch die Karriere von Caps-Urgestein Philippe Lakos endete.

Durch das Aus der Capitals, die im Vorjahr im Halbfinale an Bozen scheiterten, steht Fehervar nach Salzburg und Villach als dritter ICE-Vertreter in der nächsten Champions-League-Saison fest. Für die Ungarn wird es die erstmalige CHL-Teilnahme sein.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 07:56 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/salzburg-nach-sweep-gegen-caps-im-ice-finale-119236882

Kommentare

Mehr zum Thema