Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wintersport

Salzburg qualifizierte sich für Play-off

EC Red Bull Salzburg hat sich als letzter Verein für das Viertelfinale in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) qualifiziert. Die Bullen gewannen am Dienstagabend in der Qualifikationsrunde gegen Olimpija Ljubljana mit 3:1.

Weil Dornbirn bei Tabellenführer Znojmo mit 2:6 unterlag, stehen die Salzburger neben dem tschechischen Club schon eine Runde vor Schluss als Play-off-Teilnehmer fest.

Play-Off: Salzburg geht in der 10. Minute in Führung

Gastgeber Salzburg ging vor 2.420 Zuschauern in der 10. Minute durch Bischofsberger in Führung, Komarek erhöhte in der 28. Minute auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Pesjak (31.) stellte Raffl den Zweitorevorsprung wieder her (39.). Das 3:1 bedeutete auch den Endstand. Für Salzburg war es der vierte Sieg in Folge, Trainer Pierre Page hatte die Partie als "wichtigste der Saison" bezeichnet. Ljubljana hatte selbst noch auf das Weiterkommen gehofft.

Keine Verschiebungen in Platzierungsrunde

Keine Verschiebungen gab es in der Platzierungsrunde. Die Vienna Capitals verteidigten mit einem 3:2 nach Verlängerung in Graz ihren Ein-Punkt-Vorsprung auf Linz, das bei Schlusslicht VSV 4:2 gewann. Der KAC siegte nach Penaltys zwar gegen Zagreb, hat im Duell mit den Kroaten, die einen Punkt weniger am Konto haben, aber noch nicht sicher. (APA)

Aufgerufen am 18.04.2019 um 08:18 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/salzburg-qualifizierte-sich-fuer-play-off-42587830

Kommentare

Mehr zum Thema