Jetzt Live
Startseite Wintersport
Kreuzbandriss

Mario Seidl im Krankenhaus

Mario Seidl Mario Seidl/Facebook
Mario Seidl will bis 2021 wieder fit sein.

Der Nordische Kombinierer Mario Seidl wird die kommende Weltcup-Saison verpassen. Seine am Freitag in Planica bei einem Trainingssprung erlittene Verletzung am linken Knie stellte sich wie befürchtet als Kreuzbandriss heraus, außerdem erlitt der Pongauer eine Verletzung des Außenmeniskus. Das teilte der ÖSV am Samstag mit. Seidl wurde bereits in Linz operiert und fällt monatelang aus.

Der 27-Jährige hatte sich im vergangenen März bei der Heim-WM in Seefeld im Springen des Teambewerbs, den das ÖSV-Quartett auf dem dritten Rang beendete, einen Einriss des Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Erst vor wenigen Wochen nahm er wieder das Sprungtraining auf.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 05:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/salzburger-mario-seidl-nach-kreuzbandriss-im-krankenhaus-75928534

Kommentare

Mehr zum Thema