Jetzt Live
Startseite Wintersport
Ski Alpin

ÖSV-Damen noch immer ohne Podest-Platz

Vierter Vlhova-Sieg in Levi

Auch nach dem dritten Rennen gehen die ÖSV-Frauen ohne Podest aus. Kugelverteidigerin Katharina Liensberger landete an der sechsten Stelle (+1,28). Petra Vlhova hingegen konnte sich den Sieg im ersten Weltcup-Slalom vor Mikaela Shiffrin (+0,31) sichern.

Dritte wurde die Deutsche Lena Dürr (+0,84).

Vierter Vlhova-Sieg in Levi

Für Gesamtweltcupsiegerin Vlhova war es der vierte Erfolg in Levi, sie zog mit Shiffrin gleich. Für Vlhova war es auch der 21. Erfolg im Weltcup. Im Gesamtweltcup liegt Shiffrin mit 180 Punkten vor der slowenischen Lech-Siegerin Andreja Slokar (168), die in Levi Vierte wurde, und Vlhova (160). "Es war eine schöne Kurssetzung, man musste pushen. Da muss ich voll ans Limit gehen. Ich war nicht fehlerfrei. Es waren gute Schwünge dabei, die kann ich mitnehmen für morgen", sagte Liensberger im ORF-TV.

Huber landet auf Rang 12

Für die weiteren Österreicherinnen lief es weniger gut, Katharina Huber verbesserte sich zumindest im zweiten Durchgang um fünf Ränge auf 12. (+2,24). "Ich habe schon im ersten versucht zu pushen, das Flache liegt mir nicht ganz so. Im Steilen habe ich es gut erwischt, ich hoffe, ich kann den Schwung mitnehmen", meinte sie.

Chiara Mair wurde 19., Katharina Truppe 22. und Katharina Gallhuber 27. "Ich habe den ersten Lauf verhaut, der zweite war auch nicht das, was ich kann. Morgen will ich was drauflegen", sagte Mair. Nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert hatten sich Franziska Gritsch (38.), Marie-Therese Sporer (45.), Magdalena Egger (59.) und Stephanie Brunner (65). Am Sonntag gibt es im zweiten Bewerb auf für sie die Chance, dies besserzumachen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:24 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ski-alpin-damen-weltcup-oesv-frauen-warten-noch-auf-podest-platz-112785394

Kommentare

Mehr zum Thema