Jetzt Live
Startseite Wintersport
Ski Cross

Kappacher schlittert auf Platz 4

Adam Kappacher, Skicross APA/AFP/GETTY IMAGES/TOM PENNINGTON
Ich war heute für mehr bereit als für einen vierten Platz", haderte Kappacher mit der Schlüsselszene im Kampf um die Podiumsplätze. (ARCHIVBILD)

Adam Kappacher hat am Dienstag beim Ski-Cross-Weltcup im schweizerischen Arosa Rang vier belegt. Der Salzburger qualifizierte sich für das große Finale, zog da aber gegen Kevin Drury (CAN), Viktor Andersson (SWE) und Alex Fiva (SUI) den Kürzeren.

"Es ist extrem bitter, wie unglücklich das für mich im großen Finale gelaufen ist. Ich war richtig gut drauf und habe gewaltige Starts hingelegt. Ich war heute für mehr bereit als für einen vierten Platz", haderte Kappacher mit der Schlüsselszene im Kampf um die Podiumsplätze. Nach einem Zweikampf geriet der 25-Jährige in weiterer Folge mit seinen Skiern unter jene seines Kontrahenten und musste dadurch zu Boden. "Ich bin im Moment richtig gut drauf und muss einfach nur geduldig bleiben, dann werde ich schon bald den verdienten Lohn für meine Leistungen einfahren", richtete Kappacher den Blick gleich wieder nach vorne.

Ofner Dritte im kleinen Finale

Daniel Traxler schied im Halbfinale aus, er fuhr im kleinen Finale auf Rang vier und belegte damit den achten Gesamtrang. Bei den Damen wurde Katrin Ofner als Dritte des kleines Finales Siebente. Andrea Limbacher scheiterte bereits im Achtelfinale. Der Sieg ging an die kanadische Weltmeisterin Marielle Thompson.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ski-cross-adam-kappacher-weltcup-vierter-in-arosa-80828272

Kommentare

Mehr zum Thema