Jetzt Live
Startseite Wintersport
142,5 Meter

Huber glänzt mit Höchstweite in Titisee-Prolog

Salzburger landet auf Rang vier

Daniel Huber, Vierschanzentournee, Bischofshofen APA/Georg Hochmuth
Daniel Huber landet beim Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt mit Höchstweite auf dem vierten Platz. (ARCHIVBILD)

Beim Weltcup-Skispringen in Titisee-Neustadt in Deutschland segelt der Salzburger Daniel Huber mit einem Sprung von 142,5 Metern als Vierter ins Ziel. Den Sieg sicherte sich der Norweger Halvor Egner Granerud.

Weil nur 50 Teilnehmer genannt waren, wurde auf eine Qualifikation verzichtet. Granerud hatte nach einem 140-m-Flug 5,8 Punkte Vorsprung auf den Polen Dawid Kubacki (139 m). 

Huber glänzt in Titisee mit Höchstweite

Der Salzburger Daniel Huber segelte mit längerem Anlauf auf die Höchstweite von 142,5 m und war wegen Punkteabzügen nur Vierter, elf Punkte hinter Granerud.

Salzburger Kraft auf Rang zehn

Tourneesieger Kamil Stoch (133 m) klassierte sich als Siebenter, Stefan Kraft war nach einem 130-m-Flug Zehnter.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 10:03 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/skispringen-hoechstweite-fuer-huber-in-titisee-prolog-98080291

Kommentare

Mehr zum Thema