Jetzt Live
Startseite Wintersport
Skispringen

Kraft im windigen Willingen Sechster

Granerud baut Vorsprung im Weltcup aus

symb_Kraft, symb_StefanKraft, symb_Skispringen, Willingen, APA/AFP/Ina FASSBENDER
Am Vortag war kein ÖSV-Adler in die Top Ten gekommen.

Stefan Kraft hat beim neuerlich von stark wechselnden Windbedingungen beeinflussten Weltcup-Skispringen in Willingen am Sonntag unmittelbar vor Daniel Huber Rang sechs belegt. Der Sieg im zweiten Bewerb, der nach zahlreichen Unterbrechungen nur in einem Durchgang entschieden wurde, ging neuerlich an Halvor Egner Granerud, der seinen bereits achten Saisonerfolg feierte.

Der Norweger gewann nach einem 149-m-Flug überlegen mit 19,3 Punkten Vorsprung auf den Polen Piotr Zyla. Dritter wurde der Deutsche Markus Eisenbichler. Vor Kraft lagen auch noch Klemens Muranka (POL) und Daniel Andre Tande (NOR). Die restlichen Österreicher landeten im geschlagenen Feld. Am Vortag war kein ÖSV-Adler in die Top Ten gekommen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 01.08.2021 um 06:52 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/skispringen-stefan-kraft-im-windigen-willingen-sechster-99164776

Kommentare

Mehr zum Thema