Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wetterprobleme

Skisprung-Bewerbe in Oslo abgesagt

Nachtrag am Holmenkollen am Montag

Stefan Kraft APA/AFP/Christof STACHE
Kein Bewerb möglich: Für Stefan Kraft ging's am Sonntag nicht den Holmenkollen hinunter (Archivbild).

Das Herren-Weltcup-Skispringen auf dem Holmenkollen in Oslo ist am Sonntag nach stundenlangen Verschiebungen abgesagt worden. Wegen anhaltendem Wind, Regen und auch wegen Wasser im Auslauf, das nicht rechtzeitig entfernt werden konnte, wurde die Konkurrenz nach zweieinhalb Stunden Zuwarten gestrichen. Der Bewerb soll nun am Montag anstelle der Lillehammer-Qualifikation in Oslo nachgetragen werden.

"Wir werden morgen den Zeitpunkt der Qualifikation nutzen, um den Bewerb nachzuholen", erklärte FIS-Renndirektor Walter Hofer im ORF. Die Qualifikation von Lillehammer, die ja ebenfalls zur "Raw Air" zählt, könnte am Bewerbstag am Dienstag in Lillehammer am gleichen Tag ausgetragen werden, präzisierte Hofer.

Nach einem weiteren Zuwarten bis 18.30 Uhr ist auch der Damen-Skisprungbewerb auf dem Holmenkollen in Oslo abgesagt worden. Wie die FIS am Sonntagabend bekanntgab, werden die am Sonntag abgesagten Skisprung-Bewerbe der Männer (17.15 Uhr) und Frauen (20.00 Uhr) am Montag in Lillehammer nachgetragen. Am Dienstag stehen dann - wie ursprünglich geplant - jeweils eine weitere Entscheidung bei Männern (15.45/Qualifikation, 17.00/Hauptbewerb) und Damen (20.00) an.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 10.08.2020 um 01:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/skisprung-bewerbe-in-oslo-abgesagt-84554344

Kommentare

Mehr zum Thema