Jetzt Live
Startseite Wintersport
Super-G in St. Anton

Tippler fährt am Podest vorbei

Steirerin bei Sieg von Gut-Behrami Vierte

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami hat am Sonntag den alpinen Weltcup-Super-G in St. Anton gewonnen. Tamara Tippler ist als Vierte beste ÖSV-Läuferin.

Die 29-jährige Schweizerin siegte 0,16 Sek. vor der Italienerin Marta Bassino und 0,20 vor ihrer Landsfrau Corinne Suter. Die steirische Abfahrts-Zweite Tamara Tippler wurde Vierte (+0,45), die Vorarlbergerin Arine Rädler als zweitbeste Österreicherin Siebente (+1,37). 

27. Weltcupsieg für Gut-Behrami

Für Gut-Behrami ist es der 27. Weltcupsieg, der 13. im Super-G. Zuletzt hatte sie im Februar vor dem vorzeitigen corona-bedingten Abbruch der Saison beide Abfahrten in Crans-Montana gewonnen. In einem Super-G hatte es für die Eidgenossin zuletzt vor drei Jahren in Cortina d'Ampezzo geklappt. Bassino zeigte nach Rang vier in Val d'Isere erneut ihr Super-G-Potenzial. Suter kehrte nach drei Podestplätzen in Val d'Isere auf das Podest zurück, nachdem sie am Samstag Abfahrts-Sechste gewesen war.

ÖSV-Damen schneiden klar besser ab

Neben Tippler und der mit Startnummer 34 überraschenden Rädler hatte sich nach 45 Läuferinnen auch Stephanie Venier (+1,67/9.), Ricarda Haaser ((+1,68/11.) und Rosina Schneeberger (+1,75/13.) gut klassiert, womit das ÖSV-Abschneiden klar besser war als beim Super-G in Val d'Isere, als Tippler als ÖSV-Beste 14. gewesen war. Die italienische Abfahrtssiegerin Sofia Goggia war eine zahlreicher Ausfälle, zu denen auch erneut Nina Ortlieb gehörte. Auf dem schwierig gesteckten Kurs ist neben Ortlieb aus der ÖSV-Crew auch Ramona Siebenhofer ausgeschieden, die Slowenien Ilka Stuhec hat es ebenso erwischt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.10.2021 um 03:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/st-anton-tippler-im-super-g-vierte-98150884

Kommentare

Mehr zum Thema