Jetzt Live
Startseite Wintersport
Sturz bei X-Games

Sorge um Anna Gasser

"Linke Hüfte schmerzt, aber ansonsten bin ich okay"

Gasser schlug mit Gesicht auf, blieb aber ohne gröbere Verletzungen

Gasser beendete den Wettkampf bei den X-Games als Achte. (Archivbild)

Für Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser hat der Big-Air-Bewerb bei den X-Games in Aspen schmerzhaft geendet. Beim letzten Versuch stürzte die Kärntnerin, schlug mit dem Gesicht auf dem Schnee auf, blieb dabei aber wohl ohne gröbere Verletzung.

Gasser wurde einige Minuten im Auslauf behandelt, konnte aber nach einem Medizincheck selbstständig das Gelände verlassen. "Die linke Hüfte schmerzt, aber ansonsten bin ich halbwegs okay. Angesichts des heftigen Einschlags bin ich froh, dass nicht mehr passiert ist.

Gasser stürzt schwer bei X-Games

Die 28-Jährige beendete den Wettkampf als Achte und Letzte. Das japanische Team feierte, angeführt von Miyabi Onitsuka, einen Dreifach-Erfolg. Ob Gasser im Slopestyle am Samstag (19.00 Uhr MEZ) antreten wird, war zunächst unklar.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.11.2021 um 10:53 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/sturz-bei-x-games-sorge-um-anna-gasser-82463200

Kommentare

Mehr zum Thema