Jetzt Live
Startseite Wintersport
Skispringen

Vierschanzen-Tournee: Kubacki triumphiert

Stefan Kraft verpasst Podest in Bischofshofen

Der Pole Dawid Kubacki hat am Montag die Vierschanzentournee der Skispringer gewonnen. Der Führende nach drei Bewerben verteidigte am Dreikönigstag seine Position mit dem Tagessieg in Bischofshofen souverän, in der Tageswertung hatte er 9,9 Punkte Vorsprung auf den Deutschen Karl Geiger. Der musste sich in der Tournee-Gesamtwertung hinter dem Norweger Marius Lindvik mit Rang drei begnügen.

Stefan Kraft wurde als bester Österreicher Tages-Vierter und Gesamt-Fünfter. Es war sein dritter vierter Platz bei dieser Tournee. Den heuer ersten österreichischen Podestplatz bei dieser Traditionsveranstaltung verpasste er gegenüber Lindvik um 2,0 Punkte. Gesamt-Vierter wurde der Japaner Ryoyo Kobayashi, in der Tageswertung diesmal Siebenter.

Für Polen war es der insgesamt vierte Tournee-Gesamtsieg. Davor hatten Adam Malysz 2000/01 sowie Kamil Stoch 2016/17 und 2017/18 zugeschlagen.

Meinungen zur Vierschanzentournee 

Andreas Felder (Cheftrainer Österreich): "Die Mannschaft hat gut gekämpft. Wir hatten einen holprigen Start. Ich hätte mir Platzierungen weiter vorne gewünscht, wir haben gewusst, wir haben es drauf. Wir haben es bei der Tournee nicht ganz rübergebracht, einige waren ein bisschen verkrampft, waren nicht so locker wie im Vorfeld. Sie haben gekämpft wie die Löwen. Stockerlplatz ist es keiner geworden, leider schade. Krafti kann man keinen Vorwurf machen, es ist halt dreimal der vierte Platz geworden."

Stefan Kraft (AUT/Gesamt-5.): "Es geht mir nicht gut. Schade, dass von den drei keiner Federn lassen hat. Dreimal Vierter ist schon ein bisschen ungut. Es liegt eng beieinander. Es muss alles zusammenpassen. Ich habe alles gegeben, die waren besser. Das muss ich akzeptieren. Es ist ein sehr hohes Niveau, das ich springe. Das Nötige hat gefehlt, dass es richtig ausgeht. Das nötige Glück haben wir auch nicht gehabt, auch von den Windpunkten her."

Dawid Kubacki (POL/Gesamtsieger): "Ich habe es geschafft, einen guten Sprung zu machen. Auch der Sieg im Tagesbewerb ist super. Ich war fokussiert auf das, was ich auf der Schanze machen muss. Das ist es. Als ich gelandet bin, habe ich es realisiert. Die Landung war nicht so toll, es war ein Risiko."

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.01.2020 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/totaler-tournee-triumph-kubackis-in-bischofshofen-81636475

Kommentare

Mehr zum Thema