Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Youngster führt BBU Salzburg zum Sieg

Chris Melzer (#8) beim letztjährigen U19-Final-Four-Turnier. BBU Salzburg/Archivbild
Chris Melzer (#8) beim letztjährigen U19-Final-Four-Turnier.

Trotz zahlreicher Ausfälle von Leistungsträgern siegte die BBU Salzburg mit 65:59 gegen die Mistelbach Mustangs. Der Held des Spiels wurde ein 17-Jähriger Nachwuchsspieler.

Ok, von einem Weihnachtswunder zu sprechen wäre zu viel des Guten. Zu verdient ging der Sieg, in der 12. Runde der zweiten Basketballbundesliga, am Ende an die BBU. Aber es trug sich eine dieser schönen Geschichten zu, die oft nur der Sport schreibt. Ersatzgebeutelt und ohne die Stammspieler Smolovic, Tomas, Keca und Beruer sprangen die jungen Wilden gezwungenermaßen in die Bresche. Der 17-jährige Point Guard Christian Melzer spielte 40 Minuten (!) durch und leitete das Angriffsspiel der BBU tadellos. Am Ende war es auch ihm vorbehalten den Sack zuzumachen.

BBU groovt sich ein

Von Beginn weg versuchten die Salzburger die Gäste durch eine 2-3-Zonenverteidigung aus dem Rhythmus zu bringen. So machte man die Mitte dicht und ließ den 2,08-Riesen Prachar der Niederösterreicher nur wenig Platz. Weil auch deren Distanzschützen wenig trafen, gestaltete sich die das erte Viertel (14:17) ausgeglichen.

 

 

Erst im zweiten Viertel starteten die Gastgeber, angetrieben von 250 lautstarken Fans in der Sporthalle Alpenstraße, ihren Run. Nicht nur durch die Unterstützung der Bongo-Show von Ladji Kante und den zahlreichen Trommlern auf der Tribühne fanden die BBU-Youngsters ihren Groove. Angeführt vom U-19-Spielmacher Melzer versenkten sie Korb um Korb und gingen mit einer 37:29-Führung in die Halbzeit.

Müdigkeit macht sich breit

Mitte des dritten Viertels holte die BBU sogar einen Elf-Punkte-Vorsprung heraus. Doch die Belastung durch die überdurchschnittlich vielen Spielminuten – kaum Wechselspieler – zeigte Wirkung. Die Müdigkeit führte zu Unkonzentriertheiten und schlechtem Reboundverhalten. So schmolz der Vorsprung am Ende des dritten Abschnitts auf fünf Punkte (50:45).

Schmelzer macht den Sack zu

Angeführt von ihrem tschechischen Topscorer Vladimir Sismilisch holten die Mustangs Punkt um Punkt auf. 15 Sekunden vor Ende kamen sie sogar auf drei Zähler (62:59) heran, begingen aber unsportliches Foul, wodurch die BBU zu zwei Freiwürfen plus Ballbesitz kam. Die 250 Fans hielt es nicht mehr auf ihren Sitzen. Sichtlich angespannt verlegte jeweils ein Spieler der BBU und Mustangs zwei Freiwürfe. So kam es zum großen Auftritt von Christian Melzer. Er wurde gefoult, ging an die Linie und verwandelte beide Versuche, im Stile eines Routiniers. Damit machte er den Sack zu und bescherte seiner Mannschaft einen 65:59-Sieg. Ein Abend den der aufstrebende Spielmacher sicher nicht so schnell vergessen wird.

Viertel: 14:17, 23:12, 13:16, 15:14
Top Scorer BBU: Gross 17, Kezic 16, Melzer 12

 

Spieler und Trommler feiern den perfekten Jahresabschluss./BBU/Facebook Salzburg24
Spieler und Trommler feiern den perfekten Jahresabschluss./BBU/Facebook

Cup-Auslosung

Die BBU Salzburg verabschiedet sich mit dem dritten Sieg in Folge in die (kurze) Weihnachtspause. Schon am 06.01.15 geht es mit dem ersten Cup-Spiel der Saison weiter, wobei aufgrund des neuen Auslosungsmodus leider erst Ende Dezember feststehen wird, gegen wen es geht und ob es ein Heim- oder Auswärtsspiel sein wird.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.11.2020 um 04:28 auf https://www.salzburg24.at/sport/youngster-fuehrt-bbu-salzburg-zum-sieg-46218682

Kommentare

Mehr zum Thema