Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Zell am See: Eva Wutti und Reitmayr bei Ironman-70.3-WM als Hoffnungsträger

In Salzburg findet am Wochenende die Ironman-70.3-WM statt. EXPA Pictures
In Salzburg findet am Wochenende die Ironman-70.3-WM statt.

Die Kärntnerin Eva Wutti und der Vorarlberger Paul Reitmayr vertreten Österreichs Farben bei den Triathlon-Ironman-Weltmeisterschaften über die 70.3-Distanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Rad fahren, 21,1 km Laufen) am Sonntag (10.45 Uhr) in Zell am See. Wutti, als Siegerin von Klagenfurt und Norwegen eher eine Spezialistin für die volle Ironman-Distanz, peilt einen Spitzenplatz an.

"Eine 70.3 WM im eigenen Land ist etwas Großartiges. Die Vorfreude ist riesengroß", erklärte Wutti, die schon für die Ironman-WM auf Hawaii qualifiziert ist. Meredith Kessler (USA) führt die Rangliste an, Titelverteidigerin ist die Schweizerin Daniela Ryf.

Ironman-70.3-WM in Zell am See

Reitmayr peilt als einziger Österreicher in der Herren-Klasse einen Rang unter den Top 20 an. Der 30-Jährige, der heuer den Bewerb in Pescara gewonnen hat, trifft u.a. auf Ironman-Champion Sebastian Kienle, Olympiasieger Jan Frodeno (beide GER) und Titelverteidiger Javier Gomez (ESP).

Pinzgau ist  im Triathlon-Fieber

Die Zuschauer erwartet vor Ort während des gesamten Wochenendes ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Vom 26. August bis 30. August 2015 können sich Athleten und Hobbysportler auf der IRONMAN-Expo auf rund 5.000 Quadratmetern über die Neuigkeiten des Triathlonsports informieren. Am Sonntag feiern Sportler, Veranstalter und Gäste den neuen Weltmeister bei der großen Aftershow-Party.

 

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 06:33 auf https://www.salzburg24.at/sport/zell-am-see-eva-wutti-und-reitmayr-bei-ironman-70-3-wm-als-hoffnungstraeger-48206869

Kommentare

Mehr zum Thema