Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Zwei Salzburger zur Judo-EM nach Montpellier

Ludwig Paischer (li.) ist bereits doppelter Europameister. Krugfoto
Ludwig Paischer (li.) ist bereits doppelter Europameister.

Neun Athletinnen und Athleten werden vom 24. bis 27. April 2014 bei den Judo-Europameisterschaften in Montpellier (FRA) in den Einzelbewerben um Medaillen kämpfen. Mit dabei sind auch die Salzburger Ludwig Paischer (-60kg) und Christoph Kronberger (-100kg).

„Der Österreichische Judoverband entsendet auch diesmal ein gut vorbereitetes Team zu den Europameisterschaften. Die neunköpfige Mannschaft ist eine gute Mischung aus arrivierten und hoffnungsvollen Judoka. Die individuelle Klasse des Teams lässt hoffen, dass wir neben guten Kämpfen auch Platzierungen und möglicherweise die eine oder andere Medaille erreichen können", gab sich ÖJV-Präsident Hans Paul Kutschera zuversichtlich.

Paischer im Aufwind

Bei den Europameisterschaften 2013 in Budapest ist der 10-fache Medaillengewinner Ludwig „Lupo" Paischer mit Platz 5 nur knapp am Gewinn einer weiteren Medaille gescheitert. Auch weitere Platzierungen (2013: 1. Platz, European Open in Glasgow; 7. Platz: GP in Qingdao; 2014: 5. Platz, GP in Samsun), wie auch die aktuelle Weltranglisten-Platzierung (21, August 2013: 24), unterstreichen das vorhandene Leistungspotential. Die kommende EM sollen den Aufwärtstrend des Salzburgers unterstreichen.

„Die letzten Monate und Wettkämpfe haben mir gezeigt, dass das kontinuierliche Training weiterhin zu guten Ergebnissen führt. Besonders der 5. Platz beim Grand Prix in Samsun hat mir viel Selbstbewusstsein für den weiteren Weg in Richtung Europameisterschaft gegeben", so der Flachgauer Ludwig Paischer.

Kronberger feiert Premiere

Auch Christoph Kronberger schaffte es als „Amateur" mit guten Leistungen auf sich aufmerksam zu machen. Drei Podiumsplätze bei Europacups (2014: 2. Platz in Sarajewo; 2013: 3. Platz in Bratislava und Celje Podcetrtek) waren für den 25-jährige Polizisten das Sprungbrett in das EM-Team.

„Ich bin überrascht und glücklich bei der kommenden EM in Frankreich für Österreich auf die Matte steigen zu dürfen. Wahrscheinlich habe ich mit Platz zwei beim Europacup in Sarajevo im März die letzte Chance genutzt, auf den EM-Zug aufzuspringen. Ich werde versuchen meine Chance zu nutzen, und so gut wie möglich kämpfen", so der Salzburger Christoph Kronberger.

Ergänzt wird das Team von den erfahrenen Judoka Sabrina Filzmoser (-57 kg), 2-fache Europameisterin (2008, 2011) und WM-Dritte von 2010, sowie Hilde Drexler (-63 kg), EM-Dritte 2011, und Bernadette Graf (-70 kg), EM-Dritte 2013. Mit Marcel Ott (-81 kg), WM-Siebter 2013, und Kathrin Unterwurzacher (-63 kg), U23-Europameisterin 2013, zweifache GP-Siegerin), klopfen zwei weitere aufstrebende Judoka in Richtung Podestplätze. Mit dem Schwergewichtler Daniel Allerstorfer (+100 kg) sowie dem Debütanten Stefan Kuciara (-81 kg) ist das Potential gegeben, die eine oder andere Platzierung zu erreichen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 11:26 auf https://www.salzburg24.at/sport/zwei-salzburger-zur-judo-em-nach-montpellier-45114196

Kommentare

Mehr zum Thema