Jetzt Live
Startseite Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen
Wahl 2019

So hat der Pongau gewählt

Im Pongau holte heute die ÖVP in 15 Gemeinden die absolute Mehrheit bei den Gemeindevertretungswahlen. Die SPÖ gewann in Schwarzach und Bischofshofen die absolute Mehrheit. Die Zweidrittelmehrheit konnte die ÖVP in Pfarrwerfen, Eben, Altenmarkt, Flachau und Hüttschlag erringen, die SPÖ in Schwarzach.

In 18 von 25 Gemeinden wurde ein ÖVP-Bürgermeister gewählt, in Schwarzach, Bischofsofen und Filzmoos gewann der SPÖ-Bürgermeisterkandidat, in Radstadt gewann Christian Pewny als einziger antretender Kandidat für die FPÖ und in Untertauern wurde Johann Habersatter mit seiner Liste zum Bürgermeister gewählt. In St. Johann und Bad Hofgastein wird am 24. März eine Stichwahl folgen.

Wahlbeteiligung bei 71 Prozent

Insgesamt waren im Pongau 63.544 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. 45.124 davon haben von diesem Recht Gebrauch gemacht, dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 71 Prozent. In Forstau lag die Wahlbeteiligung bei 93,8 Prozent, der höchste Wert in diesem Bezirk, am geringsten war sie in Altenmarkt (60,1 Prozent). In Mühlbach am Hochkönig wählten 8,5 Prozent ungültig, der höchste Wert im Bezirk, in St. Martin am Tennengebirge waren es am wenigsten mit 1,2 Prozent. 

Aufgerufen am 23.03.2019 um 12:19 auf https://www.salzburg24.at/themen/gemeinderats-und-buergermeisterwahlen/wahl-2019-der-pongau-hat-gewaehlt-67045789

Kommentare

Mehr zum Thema