Jetzt Live
Startseite Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen
Wahl 2019

So hat die Stadt Salzburg gewählt

Die ÖVP und ihr Bürgermeisterkandidat Harald Preuner haben bei der Gemeindevertretungs- beziehungsweise der Bürgermeisterwahl (36,7 bzw. 41,3 Prozent) in der Stadt Salzburg die Mehrheit erreicht. Damit ist die ÖVP erstmals in der Zweiten Republik mandatsstärkste Fraktion im Salzburger Gemeinderat.

Auf Platz zwei gelangte die SPÖ mit 26,8 Prozent bei der Gemeindevertretungswahl, ihr Bürgermeister-Kandidat Bernhard Auinger kam auf 30,7 Prozent.

Grüne holen in Salzburg dritten Platz

Rang drei belegten die Grünen mit 15,2 Prozent, Bürgermeister-Kandidatin Martina Berthold erreichte 13 Prozent. Viertstärkste Kraft in der Mozartstadt wurde die FPÖ mit 8,4 Prozent, ihr Kandidat Andreas Reindl kam auf 6,2 Prozent der Wählerstimmen.

Harald Preuner und Bernhard Auinger treten am 24. März zur Stichwahl an.

Bürgermeisterwahl Stadt Salzburg =.jpg APA

Niedrige Wahlbeteiligung in Landeshauptstadt

Insgesamt waren in der Stadt Salzburg 114.060 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. 55.016 davon haben von diesem Recht Gebrauch gemacht, dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 48,2 Prozent. Ungültig wählten 1,8 Prozent bei der Gemeindevertretungswahl bzw. 2,7 Prozent bei der Bürgermeisterwahl.

Zusammensetzung des neuen Gemeinderats

Die ÖVP wird künftig 16 Mandate im 40-köpfigen Gemeinderat stellen (plus 8). Die SPÖ wird nur mehr mit elf Gemeinderäten (minus 4) im Stadtparlament vertreten sein, die grüne Bürgerliste verteidigte Rang drei mit weiterhin sechs Mandataren. Die FPÖ überholte trotz Minus die NEOS, die Ein-Mann-Fraktion "Bürger für Salzburg" konnte ihr einziges Mandat halten, neu in den Gemeinderat einziehen wird das Wahlbündnis KPÖ Plus mit einem Mandat.

ÖVP, SPÖ und Grüne in Stadtregierung

Die fünfköpfige "Stadtregierung" wird künftig von drei Parteien beschickt: ÖVP und SPÖ stellen je zwei Mitglieder, die Bürgerliste eines. Für die Volkspartei werden dies Preuner und die frühere NEOS-Stadträtin Barbara Unterkofler sein, die nun Vizebürgermeisterin wird, für die Sozialdemokraten Bernhard Auinger und die bisherige Vbgm. Anja Hagenauer, die Stadträtin wird. Und für die Bürgerliste wird Spitzenkandidatin Martina Berthold Stadträtin, womit das Kollegium erstmals über eine weibliche Mehrheit verfügen wird.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 05:07 auf https://www.salzburg24.at/themen/gemeinderats-und-buergermeisterwahlen/wahl-2019-so-hat-die-stadt-salzburg-gewaehlt-67068310

Kommentare

Mehr zum Thema