Jetzt Live
Startseite Landtagswahl
Landtagswahl

NEOS: Sepp Schellhorn über den Rückzug von Matthias Strolz

Mit "Bewunderung und Respekt vor diesem mutigen Schritt“ reagierte Sepp Schellhorn (links) auf den Rückzug von NEOS-Chef Matthias Strolz (rechts). APA/Barbara Gindl
Mit "Bewunderung und Respekt vor diesem mutigen Schritt“ reagierte Sepp Schellhorn (links) auf den Rückzug von NEOS-Chef Matthias Strolz (rechts).

Matthias Strolz hat am Montag überraschend seinen Rückzug von der Spitze der NEOS angekündigt. Sepp Schellhorn, Landessprecher der Salzburger NEOS, gibt in einem ersten Statement an, Strolz nie als "Sesselkleber" erlebt zu haben.

"Bewunderung und Respekt vor diesem mutigen Schritt, den Matthias Strolz heute gemacht hat. Matthias Strolz war und ist kein Sesselkleber. Das hat er immer gesagt. Das hält er auch ein. Das ist in dieser Form in Österreich einzigartig", reagiert Sepp Schellhorn in einer Aussendung am Montag auf den angekündigten Rückzug von Matthias Strolz.

Schellhorn: "Strolz hat neue politische Kraft ins Leben gebracht"

"Matthias Strolz hat für Österreich eine neue politische Kraft mit ins Leben gebracht, deren Aufbauphase nun erfolgreich abgeschlossen ist. Diese anzuführen war seine Berufung. So habe ich ihn erlebt: beseelt, leidenschaftlich, vorausschauend, entschlossen, klar. So hat er auch den heutigen Schritt gesetzt. Dafür gebührt ihm größter Respekt und Dank", so Schellhorn weiter.

NEOS im Oktober 2012 gegründet

Strolz hatte die NEOS im Oktober 2012 gegründet und im Jahr darauf in den Nationalrat geführt. Voriges Jahr sind die NEOS zum zweiten Mal ins Parlament eingezogen. Der Rückzug ist auch deshalb überraschend, weil die NEOS heuer in drei von vier Landtagswahlen erfolgreich waren und in Salzburg sogar vor dem Einzug in die Landesregierung stehen.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:29 auf https://www.salzburg24.at/themen/landtagswahl/neos-sepp-schellhorn-ueber-den-rueckzug-von-matthias-strolz-58299988

Kommentare

Mehr zum Thema