Jetzt Live
Startseite Landtagswahl
Landtagswahl

Wahlkarten in Salzburg bis 19. April beantragen

Die Ausgabe der Wahlkarten hat bereits begonnen. LMZ/NEUMAYR
Die Ausgabe der Wahlkarten hat bereits begonnen.

Wer heute schon weiß, dass er oder sie am 22. April, dem Tag der Landtagswahl, nicht in Salzburg ist, kann eine Wahlkarte beantragen. Dies ist noch bis zum 19. April möglich und zwar in der Wohngemeinde.

Am vergangenen Freitag hat die Ausgabe der Wahlkarten begonnen. Der Antrag kann bei der Wohnsitz-Gemeinde während der Amtsstunden mündlich (nicht telefonisch) oder schriftlich gestellt werden. Seine Stimme abgeben kann man mit der Wahlkarte sofort nach Erhalt. Sie muss verschlossen in dem mitgeschickten weißen Kuvert bis spätestens Wahlschluss bei der zuständigen Gemeinde-Wahlbehörde eintreffen.

2013: 28.369 Wahlkarten in Salzburg

Am Wahltag selbst können verschlossene Wahlkarten nur in einem Wahllokal der Heimatgemeinde abgegeben werden. Wenn das Kuvert noch nicht verschlossen und die Wahlkarte nicht unterschrieben ist, kann man am 22. April mit der Wahlkarte grundsätzlich in jedem Salzburger Wahllokal wählen. Über Ausnahmen informieren die Gemeinden. Bei der letzten Landtagswahl vor fünf Jahren wurden insgesamt 28.369 Wahlkarten beantragt.

Die Briefwahlstimmen werden am Wahlsonntag gemeinsam mit jenen in den Urnen ausgezählt. Die Ergebnisse sind jedoch noch nicht ganz vollständig, denn die Wahlkarten der Wahlkartenwähler werden erst am Mittwoch ausgewertet. Dies sind allerdings erfahrungsgemäß nicht allzu viele. Entscheidend wären sie, wenn das Ergebnis am Sonntag sehr knapp ausfällt.

Aufgerufen am 20.01.2019 um 01:19 auf https://www.salzburg24.at/themen/landtagswahl/wahlkarten-in-salzburg-bis-19-april-beantragen-58121725

Kommentare

Mehr zum Thema