Jetzt Live
Startseite Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

Festspiel-Eklat à la Ben Becker: Ein Polterabend mit Rauswurf

Schaupieler Ben Becker wurde am Samstag vom Festspielball "gegangen". Wildbild
Ben Becker, Salzburger Festspielball 2012, Haus für Mozart, Salzburg, 20120901, (c) wildbild

Das „enfant terrible“ der Salzburger Festspiele, Ben Becker dürfte es am Wochenende ordentlich krachen gelassen haben. Beim Festspielball am Samstag musste er angetrunken die Felsenreitschule verlassen, am Sonntag heiratete er seine Lebensgefährtin Anne Seidel.

Das dritte und letzte Jahr als Tod im Jedermann endete für den deutschen Schauspieler Ben Becker mit einem Skandal. Zum Abschlussfest der Salzburger Festspiele, dem 1. Festspielball, in der Felsenreitschule kam Becker – bereits "angeheitert" – mit seiner Lebensgefährtin Anne Seidl. Beim Einlass zeigte er Fotografen den Mittelfinger, bei der Abschlussrede des Intendanten Alexander Pereira fiel er derart unangenehm auf, dass er von Securitys nach draußen eskortiert wurde.

Ben Becker "unter der Haube"

Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wusste: Ben Becker dürfte am Festspielball seinen letzten Abend als Junggeselle gefeiert haben. Denn am Sonntagnachmittag heiratete Ben Becker in Goldegg seine Langzeitfreundin Anne Seidl. Die Trachtenhochzeit ging auf einem Steg beim Goldegger See über die Bühne, dort zeigte sich der Schauspieler von seiner sanften und romantischen Seite.

"Keine wilde Hochzeit"

Es war überhaupt keine wilde Hochzeit, sondern eine schöne und romantische - mit der Trachtenmusikkapelle am Steg des Goldegger Sees bei Kaiserwetter", schilderte Hans Mayr, Bürgermeister der rund 2.500 Einwohner zählenden Gemeinde Goldegg, am Montag im APA-Gespräch. Der ÖVP-Politiker schlüpfte in die Rolle des Zeremonienmeisters, begrüßte das Brautpaar - Anne Seidel trug ein Dirndlkleid - und gratulierte den Frischvermählten. Die amtliche Trauung selbst übernahm Gemeindeamtsleiter Hans Fleißner. "In Salzburg dürfen Bürgermeister keine Trauung vornehmen", erklärte Mayr.

Becker liebt Salzburg

Zwei Jahre schon habe Becker überlegt, ob er den Bund der Ehe in Salzburg schließen solle, weiß der Bürgermeister. Mehrmals schon hatte der Schauspieler gegenüber Society-Reportern bekundet: "ich liebe Salzburg, ich habe hier Freunde gefunden". Das Gerücht, dass er in Salzburg heiraten will, hielt sich hartnäckig. "In diesem Sommer ist seine Entscheidung gefallen, dass er hier heiratet, und zwar am 12. Geburtstag seiner Tochter Lillith", erzählte der Goldegger Ortschef, der den Schauspieler seit zwei Jahren persönlich kennt. Mayrs Tochter Stefanie und zwei ihrer Freundinnen sangen unmittelbar nach dem "Ja-Wort" des Brautpaars das Lied "Nie mehr ohne di sein" der Musikgruppe "Die Seer".

Rund 40 Gäste fanden sich zur volkstümlichen Trachten-Hochzeit in Goldegg ein, darunter Beckers Schwester Meret. Das Hochzeitsmahl wurde im Hotel "Seehof" des Salzburger Gastronomen und Präsidenten der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) Sepp Schellhorn serviert. Dort war das Hochzeitspaar auch einquartiert. "Es war toll, es hat Spaß gemacht. Und wir hatten Kaiserwetter. Uns geht's gut, wir sind glücklich", zitierte die "Bild"-Zeitung den Schauspieler. (S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 03:21 auf https://www.salzburg24.at/themen/salzburger-festspiele/festspiel-eklat-a-la-ben-becker-ein-polterabend-mit-rauswurf-41719015

Kommentare

Mehr zum Thema