Jetzt Live
Startseite Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

Festspielintendant Pereira: "Die Lage ist sehr ernst"

"Ich mache zur Bedingung, dass man mir vertraut, dass ich diese Institution so leiten kann, dass es sich am Ende ausgeht", sagte Pereira. Neumayr/MMV
"Ich mache zur Bedingung, dass man mir vertraut, dass ich diese Institution so leiten kann, dass es sich am Ende ausgeht", sagte Pereira.

Der Salzburger Festspielintendant Alexander Pereira hat am Dienstag im Ö1-Mittagsjournal bekräftigt, dass er die derzeitigen Konflikte mit dem Kuratorium für schwerwiegend hält: "Ich denke, dass die Lage sehr ernst ist", so Pereira.

Er kämpfe vom ersten Tag seiner Berufung und versuche, seine Arbeit so professionell wie möglich zu machen. "Leider ist das Kuratorium immer anderer Meinung als ich."

Grundsätzliches Problem in Entscheidungsstrukturen

Der Intendant ortet auch ein grundsätzliches Problem in den Entscheidungsstrukturen. Das Einstimmigkeitsprinzip im Kuratorium, dem für Budgetentscheidungen zuständigen Aufsichtsgremium der Festspiele, bedeute, "dass, wenn einer im Kuratorium hustet, alle Lungenentzündung bekommen".

Pereira: "Mache zur Bedingung, dass man mir vertraut"

"Ich mache zur Bedingung, dass man mir vertraut, dass ich diese Institution so leiten kann, dass es sich am Ende ausgeht", sagte Pereira im Ö1-Interview. "Ich bin absolut bereit, meinen Vertrag in Salzburg zu erfüllen - bis 2016." Auf einen möglichen Wechsel an die Mailänder Scala und eine daraus möglicherweise resultierenden Überschneidung von Vorbereitungsarbeiten mit seiner Salzburger Intendanz angesprochen, verwies er darauf, dass man auch nichts dagegen gehabt habe, dass er als Intendant der Zürcher Oper sein Salzburger Programm vorbereite: "Warum soll das nicht möglich sein, wenn es vorher möglich war?"

Kuratorium skeptisch bezüglich Budget

Im Festspielkuratorium war es jüngst zu Differenzen bezüglich der Ausweitung der Budgets für 2013 und 2014 gekommen. Pereira verweist stets auf steigende Personalkosten und die Notwendigkeit, Sponsoren mit zusätzlichen attraktiven Produktionen zu gewinnen. Das Kuratorium zeigte sich bereits im Vorjahr äußerst skeptisch gegenüber stark steigenden Festspielbudgets. Gegenüber der APA war Pereira bisher zu keiner aktuellen Stellungnahme bereit. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:10 auf https://www.salzburg24.at/themen/salzburger-festspiele/festspielintendant-pereira-die-lage-ist-sehr-ernst-42674920

Kommentare

Mehr zum Thema