Jetzt Live
Startseite Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

"Herminator" trifft Jedermann-"Mammon"

Sport trifft Kultur bei den Salzburger Festspielen: Nicht weniger als 19 Olympiasieger und Weltmeister haben sich am Dienstagabend gemeinsam den "Jedermann" angesehen.

Hermann Maier war von der Vorstellung begeistert und plauderte im Anschluss noch mit "Mammon" Sascha Oskar Weis. "Mein erster Jedermann, ein Klassiker, genau wie letztes Jahr Romeo und Julia - mein Lieblingsstück", so der "Herminator".

Wie Maier hatten sich auch Jahrhundertsportlerin Annemarie Moser-Pröll, Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl, Slalom-Olympiasieger Thomas Stangassinger, Segler-Legende Hubert Raudaschl und Abfahrts-Weltmeister Michael Walchhofer brav - wie es sich für den Jedermann gehört - in Tracht geworfen.

Für Michael Walchhofer und seine Ehefrau Barbara war es heuer nach dem "Figaro" bereits der zweite Festspielbesuch. "Jedermann auf dem Domplatz muss man einfach gesehen haben." Doppel-Olympiasiegerin Petra Kronberger schlüpfte in die Rolle der Fotografin für das rot-weiß-rote Sportteam und knipste mit Fritz Strobls Kamera eifrig Erinnerungsfotos. "Fotos von Bettina und mir sind eine Seltenheit", freute sich Strobl.

"Ich hab's zum ersten Mal gesehen und kann jetzt alle verstehen, die davon so begeistert sind", resümierte Snowboard-Weltmeisterin Manuela Riegler. Sie durfte im Anschluss noch zum Small-Talk mit Jedermann-Tod Ben Becker hinter die Bühne. Ihr Fazit: "Er schaut nur so grimmig aus..."

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/themen/salzburger-festspiele/herminator-trifft-jedermann-mammon-59248963

Kommentare

Mehr zum Thema