Jetzt Live
Startseite Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

Neun Stunden langer "Faust"-Marathon hat begonnen

Ganze neun Stunden dauert der "Faust"-Marathon im Rahmen der Salzburger Festspiele auf der Perner-Insel in Hallein. Der Vorhang für die Premiere öffnete sich am Donnerstag um 17 Uhr. Wer genügend Sitzfleisch hatte, wird man erst am Freitag sehen.

Die Gesamtinszenierung von Goethes ?Faust I? und ?Faust II? in der Regie von Nicolas Stemann dauert neun Stunden. Ob die Premierengäste von Donnerstag 17  Uhr bis Freitag 2 Uhr aushalten, wird man sehen. In dem Theaterexperiment werden 200 Rollen von nur sechs Schauspielern gespielt.

Der neunstündige "Faust"-Marathon ist nicht jedermanns Sache. Hans Mahr und Katja Burkhard hatten genauso wie Flick Tochter Elisabeth Auersperg schon am Mittwoch vier Stunden Premierenluft bei ?Figaro? geschnuppert.

Donnerstag war man sich nicht sicher, ob man bis zum Ende durchhält. ?Wir probieren es auf jeden Fall?, so Hans Mahr, während sich Katja Burkhard vorsorglich mit Lunchpaketen eindeckte.

Auf jeden Fall bis zum Ende durchhalten ist die Devise von Landeshauptmannstellvertreter David Brenner mit Freundin Romy Seidl. Sicherheitshalber Hatte man schon Decken und einen warmen Umhang mitgebracht.

Galeristin Heike Curtze und Autor Bernd Jeschek beliesen es bei einem ?Schauen wir mal?. Ebenso Bankier und Festspielfreundepräsident Heinrich Spängler: ?Es durchzuhalten ist einen Versuch wert.?

Eines war aber schon vor Beginn fix:  Auch wenn es erst um zwei Uhr Nachts den Schlussapplaus gibt, eine ausgelassene Premierenfeier in der ehemaligen Salinenhalle ist Pflicht. (Neumayr/S24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.06.2021 um 09:19 auf https://www.salzburg24.at/themen/salzburger-festspiele/neun-stunden-langer-quotfaustquot-marathon-hat-begonnen-59246755

Kommentare

Mehr zum Thema