Jetzt Live
Startseite Salzburger Festspiele
Salzburger Festspiele

Prinzessin Madeleine von Schweden in Salzburg

Prinzessin Madeleine von Schweden und ihr Freund, der New Yorker Finanzmanager Christopher O´Neill, besuchten am Sonntag die Salzburger Festspiele.

Lange ließ Prinzessin Madeleine von Schweden auf sich warten, bis sie sich mit ihrem neuen Freund, dem New Yorker Finanzmanager Christopher O´Neill in der Festspielstadt zeigte. Ehe sie Sonntagabend zuerst am Dinner des exklusiven Amadeus Weekends teilnahmen (veranstaltet neben dem Festspielsponsor Donald Kahn die Mutter von Christohper O´Neill, Eva Maria O´Neill) und nachher das Konzert der Wiener Philharmoniker im Festspielhaus besuchten, verbrachten sie zwei entspannte Tage auf Schloß Fuschl (u.a. mit einer Bootsfahrt am Fuschlsee).

Aber auch im Festspielbezirk wollte das Paar möglichst unerkannt bleiben.

Eine Schar von Sicherheitleuten versuchte mit Regenschirmen Blicke und Fotos auf die beiden zu verhindern. Durch einen Nebeneingang huschten sie praktisch unbemerkt ins Festspielhaus, während sich die Fotografenschar auf DJ Ötzi Gerry Friedle und Ehefrau Sonja konzentrierte (Gerry Friedle: "Heute ist unser zehnter Hochzeitstag, ein toller Abend"). Sie kamen zusammen mit Hermann Maier und Vertreter dessen Sponsors Raiffeisen - unter anderem dem Salzburger Raika-Chef Günther Reibersdorfer und seiner Frau Gundula.

Und auch in der Pause des Konzertes zeigte sich die Prinzessin wortkarg - der Dialog mit einer Salzburger Journalistin verlief eher verhalten:

"Princess, you like the Festival?". "No". "Really, you don´t like it?". "No means, I don´t answer questions".

Ebenfalls beim Konzert dabei: Prinzessin Khaliya Aga Khan, Natalie von Bismarck, Lord George Weidenfeld mit Ehefrau Annabel und Fürstin Manni Sayn Wittgenstein-Sayn mit Sohn Peter Nach einem Empfang von Donald Kahn und Eva Maria O´Neill nach dem Konzert in der Salzburg Kulisse verließ das Paar kurz nach Mitternacht streng abgeschirmt vom Innenhof des Festspielhauses Salzburg Richtung Fuschl. Angeblich wollen sie Montag wieder abreisen.

Quasi nebenan, im Haus für Mozart, sorgte eine weitere Adelige für Aufsehen.

Fürstin Gloria von Thurn und Taxi kam im schwarz-weißen Partnerlook zusammen mit Andre Leon Talley. Erstmals heuer bei den Festspielen gesichtet: Bianca Jagger (in Begleitung von Galerist Thaddaeus Ropac). (Neumayr)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 12:26 auf https://www.salzburg24.at/themen/salzburger-festspiele/prinzessin-madeleine-von-schweden-in-salzburg-59252392

Kommentare

Mehr zum Thema