Jetzt Live
Startseite Weihnachten
Weihnachten

Tiere eignen sich nicht als Geschenke zu Weihachten

Sich ein Tier anzuschaffen sollte gut überlegt sein APA
APAKMA014 - 22112006 - WIEN - OESTERREICH: ZU APA 276 CI - THEMENBILD - Ein Golden Retriever aufgenommen am 21.Dezember 2004, haelt eines Stoff-Weihnachtsmann im Maul. Der oesterreichische Kynologenverband (OEKV) warnt im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch, 22. November 2006, in Wien davor, Tiere als Geschenk unter den Weihnachtsbaum zu legen und appelliert sich die Anschaffung eines Hundes gruendlich zu ueberlegen. APA-FOTO: Foto: BERND THISSENB/ dpa

Hunde, Katzen, Hamster und Co haben unter dem Weihnachtsbaum nichts verloren. Nach den Feiertagen landen viele Tiere in Heimen oder auf der Straße, weil die Anschaffung nicht gut durchdacht war.

Haustiere bereichern unser Leben – aber sie sind nicht als Geschenke geeignet. Überhastete Tierkäufe machen weder Mensch noch Tier glücklich. Trotzdem passiert es jedes Jahr aufs Neue, dass Eltern den Wünschen ihrer Kinder nachgeben und als ganz besondere Überraschung ein Tier unter dem Weihnachtsbaum wartet. Doch das Glück währt meist nicht lange, denn im Alltag zeigt sich schnell, ob die Entscheidung gut durchdacht war. Viele Geschenktiere werden schon wenige Wochen nach Weihnachten ausgesetzt, landen im Tierheim oder verwahrlosen.

Hamster sind keine Kuscheltiere

„Tiere sind als Überraschungen und Weihnachtsgeschenke einfach ungeeignet. Wer sich im Vorfeld gut informiert, welches Tier zur Familie passt, wird mit dem neuen Gefährten mehr Freude haben." betont Sonja Weinand, Sprecherin des Vereins Pfotenhilfe in Lochen. Wichtig ist auch, die anfallenden Kosten durchzurechnen, die Verantwortung nicht nur den Kindern aufzubürden und die Lebenserwartung des Tieres zu bedenken. Auch über die jeweiligen Tierarten sollte man sich früh genug Gedanken machen. Kleintiere wie Kaninchen und Nager sind keine Kuscheltiere. Sie zeigen in der Regel wenig Interesse an Menschen und haben ihren eigenen Rhythmus. Das macht am Ende weder Kinder noch Tiere glücklich. Auch „Modetiere" wie Minischweine erfüllen meist nicht die Erwartungen, die an sie gestellt werden.

In Ruhe informieren

Hunde und Katzen sind die besten Familientiere. In der Pfotenhilfe Lochen kann man eine bewusste und langfristige Entscheidung treffen und viel über Tiere lernen, bevor das neue Familienmitglied dann tatsächlich in das zukünftige Zuhause übersiedelt. „Sprechen Sie mit allen Familienmitgliedern über Ihren Tierwunsch. Sich ohne Zeitdruck für ein Tier zu entscheiden und gemeinsam Verantwortung zu übernehmen kann eine wunderbare Erfahrung sein." so Weinand. Eine behutsame, schrittweise Annäherung an das neue Familienmitglied ist der beste Weg zu einem glücklichen Leben mit Tieren. Bitte informieren Sie sich in Ruhe und verzichten Sie auf Haustiere als Weihnachtsgeschenk!

Firmen schenken Tierpatenschaften

Wer trotzdem auf der Suche nach einem tierischen Weihnachtsgeschenk ist, für den ist vielleicht eine Tierpatenschaft genau das Richtige. „Für fast jedes Tier in der Pfotenhilfe Lochen kann eine Patenschaft übernommen werden. Ob Esel Jimmy oder Hund Fipsi, bei uns finden Sie alle Infos und Fotos zu unseren Schützlingen." so Weinand. Patenschaften sind auch ein beliebtes und zugleich sinnvolles Weihnachtsgeschenk von Firmen an ihre Mitarbeiter.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.05.2019 um 05:27 auf https://www.salzburg24.at/themen/weihnachten/tiere-eignen-sich-nicht-als-geschenke-zu-weihachten-44332801

Kommentare

Mehr zum Thema