Jetzt Live
Startseite Weihnachten
Weihnachten

Weihnachtsmärkte in Salzburg - der Adventreigen hat begonnen

Der Christkindlmarkt in Salzburg APA/BARBARA GINDL
Der Christkindlmarkt in Salzburg

In der Weihnachtszeit durch die Gassen zu schlendern und den Duft von Glühwein, Ofenkartoffeln und frischen Waffeln zu inhalieren, gehört wohl zu den schönsten Dingen in der Adventszeit. Kein Wunder, dass es die ÖsterreicherInnen trotz überfüllter Einkaufsstraßen und Weihnachtstrubel, kaum erwarten können, sich endlich wieder die Hände an einer warmen Tasse Punsch zu wärmen. Bei Adventmärkten hat man Gelegenheit deftige Mahlzeiten zu probieren, weihnachtliche Süßigkeiten zu naschen, Christbaumschmuck zu kaufen oder einfach nur die tolle Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Weihnachtsmärkte in Salzburg und Umgebung – Traditionen sind wichtiger denn je

Besondere Weihnachtsmärkte in ganz Österreich machen selbst den größten Weihnachtsmuffel schwach. Mit der romantischen Zeit fängt für viele Menschen ein Abschnitt an, wo sie beginnen zu reflektieren. Darin liegt auch eine Rückbesinnung auf den Ursprung des Advents und das, was er im christlichen Sinn bedeutet „Ankunft“. Die schönsten Christkindlmärkte mit Adventsingen, Turmblasen und weiteren authentischen Brauchtumsveranstaltungen sind in der Stadt Salzburg und am Land zu finden.

 

SALZBURG STADT (22.11. – 26.12.2017): Die wildromantische Kulisse mit den glitzernden Gassen und historischen Bauwerken der Salzburger Altstadt, ist in der Weihnachtszeit sowohl für Touristen als auch Einheimische der Hotspot schlechthin. Rund um den Salzburger Domplatz findet man den beliebtesten Christkindlmarkt der Mozartstadt. Es wäre kein echter Salzburger Christkindlmarkt ohne den riesengroßen Christbaum welcher den Platz schmückt. Kaum zu glauben, dass es sich bei dem Riesen um einen echten Baum handelt. Bis einschließlich 26. Dezember kann dieser fotografiert und bestaunt werden. Im Advent ist dies auch ein Ort, wo Salzburger Volkskultur stattfindet.

WOLFGANGSEE (25.11. – 23.12.2017): Das weihnachtliche Treiben am Adventmarkt vom Schiff aus zu beobachten und dabei eine Tasse Punsch zu genießen, bietet mit Sicherheit ein Erlebnis der besonderen Art. Besuchen Sie 3 Adventmärkte auf einen Streich. Das Schiff bringt Sie von Strobl nach St. Wolfgang und von dort weiter nach St. Gilgen.

GMUNDEN (24.11. – 17.12.2017): Neben Brauchtum und den üblichen kulinarischen Leckerbissen wird in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf angenehme Atmosphäre und Tradition gelegt. In Gmunden kann man beispielsweise eine Krippe bewundern, die auf der dem Wasser des Traunsees schwimmt. An den Wochenenden finden hier Konzerte heimischer Chöre statt.

MARIAZELL (23.11. – 23.12.2017): Man könnte keinen schöneren Platz für einen Adventmarkt finden, als direkt auf dem Hauptplatz vor der der Mariazeller Basilika. Ein kulinarisches Aufgebot sowie ein umfangreiches Angebot an Kunsthandwerk lässt auch hier die Besinnung auf alte Traditionen erahnen. Lebkuchenspezialitäten, Schmückendes für Heim und Fest sowie originelle Ausstellungen begeistern die Besucher.

OBERNDORF (23.11. – 24.12.2017): Für all jene, die Weihnachten und das Stille-Nacht-Lied lieben, ist dies ein denkwürdiger Ort. In der kleinen Stadt Oberndorf wurde das berühmteste Weihnachtslied der Welt geschrieben. Zahlreiche Informationen über Brauchtum und die Geschichte dieses Ortes begeistern die Besucher.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 03:10 auf https://www.salzburg24.at/themen/weihnachten/weihnachtsmaerkte-in-salzburg-der-adventreigen-hat-begonnen-57519037

Kommentare

Mehr zum Thema