Jetzt Live
Startseite Flachgau
Rotlicht übersehen

Lokalbahn kollidiert mit Anhänger in St. Georgen

Crash auf Bahnübergang endet ohne Verletzte

Salzburger Lokalbahn Franz Neumayr/Symbolbild
Der Lenker dürfte am Bahnübergang das Rotlicht übersehen haben. (SYMBOLBILD)

Gegen einen Autoanhänger ist am Montag eine Garnitur der Lokalbahn in St. Georgen bei Salzburg (Flachgau) gekracht. Der Lenker hatte mit seinem Gespann den Bahnübergang noch nicht komplett überquert, als sich der Zug näherte. Der 49-Jährige hatte das Rotlicht übersehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Sankt Georgen bei Salzburg

Der Unfall ereignete sich am Vormittag, die Lokalbahn stieß mit dem Anhänger zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen zwei Ampelanlagen geschleudert, die dadurch umknickten und stark beschädigt wurde. Das berichtet die Polizei am Dienstag in einer Aussendung.

Lokalbahn vs. Anhänger: Keine Verletzten

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, auch die Garnitur der Lokalbahn nahm keinen Schaden. Schon wenig später war die Strecke wieder frei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.07.2020 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/st-georgen-lokalbahn-kollidiert-mit-autoanhaenger-auf-bahnuebergang-88055719

Kommentare

Mehr zum Thema