Jetzt Live
Startseite Grenznah
Nach Lkw-Unfall

Bahnstrecke bei Munderfing für mehrere Wochen gesperrt

Nach dem folgenschweren Lkw-Unfall bei der Bahnstation Achenlohe in Munderfing (Bez. Braunau) in Oberösterreich wird die Strecke ab Mittwoch gesperrt. Bis voraussichtlich Anfang April werden stattdessen Busse zwischen Munderfing und Friedburg fahren.

Im Bereich der Unfallstelle wurde seitens der Behörden eine umfangreiche Sanierung des Erdreichs vorgeschrieben. Zusätzlich muss das durch den Lkw schwer beschädigte Haus abgerissen werden. Die Arbeiten erfordern in diesem Bereich der Mattigtalbahn eine Streckensperre zwischen Munderfing und Friedburg, kündigten die ÖBB in einer Aussendung an.

Schienenersatzverkehr auf Mattigtalbahn bei Munderfing

Ab Mittwoch um 8 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 5. April, um 22 Uhr wird die Strecke gesperrt. Es wird einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Munderfing und Friedburg geben.

Um Verspätungen zu minimieren und die längeren Fahrzeiten der Busse im Bereich des Schienenersatzverkehrs auszugleichen, werden zwischen Braunau und Munderfing die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Züge Richtung Salzburg um einige Minuten vorverlegt werden. Die neuen Zeiten findet ihr HIER zum Download oder online über die ÖBB-Fahrplanauskunft Scotty.

Folgenschwerer Lkw-Unfall bei Bahnübergang

Bei dem Unfall am 4. März dürfte ein Lkw-Lenker beim Überqueren des unbeschränkten Bahnüberganges einen herannahenden Güterzug übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß, dabei wurde das Schwerfahrzeug mehrere Meter mitgeschleift und schließlich gegen das Wohnhaus neben der Bahnstrecke geschleudert. Die beiden Bewohner blieben unverletzt, erlitten aber einen Schock. Der Lkw-Lenker und der Lokführer wurden bei dem Unfall verletzt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 02:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/munderfing-mattigtalbahn-nach-lkw-unfall-gesperrt-67144708

Kommentare

Mehr zum Thema