Jetzt Live
Startseite Pongau
Untertauern

Neues Kraftwerk an der Taurach eröffnet

Viertes seiner Art in Salzburg

Mit dem kürzlich in Untertauern (Pongau) eröffneten Kleinwasserkraftwerk können künftig 1.900 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Es ist das bereits vierte seiner Art in Salzburg.

Untertauern

"Erstmals haben wir dabei mit einem lokalen Hotelbetrieb, das Alpin Life Resort Lürzerhof, in einem Gemeinschaftsprojekt zusammengearbeitet", erklärt Georg Schöppl, Vorstand der Österreichischen Bundesforste für Immobilien und Finanzen. Die überschüssige Energie werde in das öffentliche Netz eingespeist.

Taurach-Kraftwerk: Leitung durch Christina-Stollen

Die 2,1 Kilometer lange Druckrohrleitung, die einen Höhenunterschied von rund 145 Metern überwindet und einen Durchmesser von einem Meter hat, verläuft entlang der Katschbergstraße (B99) und wurde größtenteils unterirdisch verlegt. Eine Besonderheit des Kraftwerks ist der 420 Meter lange Christina-Stollen, durch den ein Teil der Leitung verlegt wurde. Für die Stromproduktion kommt eine sechs-düsige Pelton-Turbine zum Einsatz. Der Lürzerhof wird durch eine eigene Direktleitung versorgt. Die Jahreserzeugung (Regelarbeitsvermögen) beträgt rund 7.500 Megawattstunden (MWh), die Nennleistung liegt bei 2.100 Kilowatt (kW). In Summe können jährlich rund 6.300 Tonnen CO2 durch Stromgewinnung aus erneuerbarer Energie eingespart werden.

Insgesamt acht Kleinwasserkraftwerke

Neben dem KWK Taurach betreiben die Bundesforste drei weitere Kleinwasserkraftwerke in Salzburg (KWK Luggauerbach, KWK Forstaubach, KWK Dientenbach), zwei in Oberösterreich (KWK Hallstatt und KWK Schallau), eines in der Steiermark (KWK Kainischtraun) und ein weiteres in Tirol (KWK Tegesbach). Erst im letzten Jahr wurde mit dem KWK Luggauerbach bei Dorfgastein das siebte Kleinwasserkraftwerk der Bundesforste feierlich eröffnet. Ebenso 2018 seinen Betrieb aufgenommen hat das neue Trinkwasserkraftwerk in Hallstatt, um das die bestehende Kraftwerksanlage (KWK Hallstatt) erweitert wurde. „Insgesamt können nunmehr 74.000 Kilowattstunden (kWh) Strom aus Kleinwasserkraft erzeugt und rund 19.000 Haushalte mit elektrischer Energie aus erneuerbarer Wasserkraft versorgt werden“, fasst ÖBf-Vorstand Georg Schöppl zusammen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 03.04.2020 um 01:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/untertauern-neues-wasserkraftwerk-an-der-taurach-eroeffnet-73458367

Kommentare

Mehr zum Thema