Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Nach durchwachsenem Herbst

Fünf Abgänge beim FC Pinzgau Saalfelden

"Weichen für Frühjahr gestellt"

Lukas Schubert, FC Pinzgau, Regionalliga Krugfoto
Lukas Schubert ist einer von fünf Spielern, die den FC Pinzgau Saalfelden verlassen. 

Fünf Spieler werden den Klub in der Winterpause fix verlassen, darunter auch Lukas Schubert, der erst im Sommer dazu kam.

Neben den Legionären Henrik Regitnig (CAN/SWE), Oliver Valentine (AUS) und Harry Cooksley (GBR) wird auch Lukas Schubert, der erst im Sommer in den Pinzgau gewechselt ist, nicht mehr für den FC Pinzgau Saalfelden auflaufen. Der Klub ist dem Wunsch des Spielers nach einer frühzeitigen Auflösung seines bis Sommer 2021 laufenden Vertrages nachgekommen, heißt es in einer Mitteilung des FC Pinzgau Saalfelden. Ebenfalls nicht mehr an Bord ist Daniel Raischl. Der UEFA Youth League-Sieger von 2017 orientiert sich neu und hat ein Jobangebot in Salzburg angenommen.

Fünf Abgänge beim FC Pinzgau Saalfelden Nach einem durchwachsenen Herbst in der Regionalliga Salzburg konnten die...

Gepostet von FC Pinzgau Saalfelden am Freitag, 18. Dezember 2020

Reduzierter Kader beim FC Pinzgau Saalfelden

Trainer Christian Ziege erklärt: „Im Herbst ist es nicht so gelaufen, wie wir uns das alle vorgestellt haben. Die Situation wurde neu bewertet und wir werden mit einem reduzierten Kader die verbliebenden Spiele in Angriff nehmen. Eine gewisse Unsicherheit wie die Corona-Situation im Frühjahr sein wird, wird wohl weiterhin unser Wegbegleiter sein. Dani, Henrik, Oli, Harry und Schubi wünschen wir für ihren weiteren sportlichen Werdegang alles Gute.“

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.01.2021 um 07:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/fc-pinzgau-saalfelden-fuenf-abgaenge-97234675

Kommentare

Mehr zum Thema