Jetzt Live
Startseite Österreich
Nach Sperrstunde in Lokal

Steirischer Polizist bei 2-G-Kontrolle verletzt

32-Jähriger rastet bei Festnahme in Feldbach aus

Polizei, symb_Polizei APA/BARBARA GINDL
Der Polizist wurde bei der Kontrolle von dem 32-Jährigen verletzt. (SYMBOLBILD)

Bei einer 2-G-Kontrolle nach der Sperrstunde in einem Lokal in Feldbach (Steiermark) wurde ein Polizist von einem 32-Jährigen verletzt. Weitere Gäste konnten flüchten.

Ein 32-jähriger Oststeirer hat sich in der Nacht auf Donnerstag in einem Gasthaus bei einer Corona-Maßnahmen-Kontrolle renitent verhalten und Polizisten angegriffen. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Rund zehn Gäste hatten sich nach 23.15 Uhr noch in dem Gasthaus in Feldbach aufgehalten. Einige konnten flüchten, wie die Landespolizeidirektion mitteilte. Der Angreifer wurde festgenommen, er wird wie der Wirt und zwei weitere Gäste angezeigt.

Sperrstundenkontrolle in Feldbach eskaliert

Mehrere Polizisten wollten in dem Gasthaus im Bezirk Südoststeiermark Corona- bzw. Sperrstundenkontrollen durchführen, da es nach der Sperrstunde noch geöffnet war. Beim Anblick der Uniformierten rannten einige Gäste über eine Hintertür davon. Der 32-Jährige zeigte sich bei der Kontrolle unkooperativ und wollte weder einen 2-G-Nachweis vorweisen noch seine Identität bekannt geben.

Gegen den Oststeirer wurde daraufhin die Festnahme ausgesprochen. Da rastete der Mann aus, griff die Beamten an und verletzte einen von ihnen durch Schläge auf die Hand.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.01.2022 um 02:34 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/feldbach-polizist-bei-2-g-kontrolle-verletzt-115408684

Kommentare

Mehr zum Thema