Jetzt Live
Startseite Österreich
Schwieriger Einsatz

Floriani bekämpfen Großbrand in Traiskirchen

Feuerwehren rufen höchste Alarmstufe aus

Ein Brand in einem Gewerbebetrieb in Traiskirchen (Bezirk Baden) hat am Dienstag mehr als 100 Feuerwehrleute gefordert. Es sei die höchste Alarmstufe 4 ausgerufen worden, teilte Stefan Schneider vom Bezirkskommando Baden auf Anfrage mit. Das Dach sei eingestürzt.

Die Löschtrupps waren gegen 15 Uhr in den Gewerbepark, das ehemalige Semperit-Gelände, im Ortsteil Wienersdorf alarmiert worden. Schneider sprach von einem offenen Dachbrand. In dem Betrieb seien Kunststoffpflanzen und Dekorteile gelagert gewesen. Auf Fotos war eine riesige schwarze Rauchsäule zu sehen.

Aufwändiger Feuerwehreinsatz in Traiskirchen

Die Löscharbeiten seien auch wegen herabstürzender Dachteile schwierig, schilderte Schneider. Die Flammen wurden in einem Innen- und Außenangriff - letzterer von zwei Seiten - unter Atemschutz bekämpft und waren in den späteren Nachmittagsstunden unter Kontrolle. Der Einsatz werde jedoch noch länger andauern, sagte der Sprecher.

Gefahr für die Bevölkerung habe ebenfalls nicht bestanden. Der Rauch sei von den Siedlungsgebieten weggezogen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 24.01.2022 um 09:26 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/traiskirchen-feuerwehren-bekaempfen-grossbrand-109799839

Kommentare

Mehr zum Thema