Jetzt Live
Startseite Flachgau
Crash im Flachgau

Auto kracht durch Leitplanke

Nußdorf: Insassen haben großes Glück

Zu einem Unfall mit überhöhter Geschwindigkeit kam es in der Nacht auf Sonntag zwischen Oberndorf und Nußdorf (Flachgau). Ein mit drei Insassen besetztes Auto durchbrach eine Leitplanke und landete im Wald. Die drei Burschen hatten großes Glück, denn verletzt wurde niemand.

Nußdorf am Haunsberg, Oberndorf bei Salzburg

Nach Angaben des 18 Jahre alten Lenkers fuhr er mit dem Auto von Oberndorf kommend mit 110 km/h über die Salzburger Straße. Im Fahrzeug des jungen Salzburgers saßen noch zwei seiner Freunde im Alter von 16 und 17 Jahren.

Auto landet bei Nußdorf im Wald

Der Autofahrer bemerkte eine Kreuzung wegen seiner schlechten Ortskenntnisse und der überhöhten Geschwindigkeit zu spät. Trotz Vollbremsung schlitterte das Auto über die nasse Fahrbahn und durchbrach eine Leitplanke. Der Pkw stürzte in das dahinter liegende, abschüssige Waldstück und kam etwa zehn Meter unterhalb der Straße zum Liegen.

Pkw-Absturz endet glimpflich

Die drei Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alko-Test verlief negativ.

Mit zwei Fahrzeugen und elf Mann rückte die Freiwillige Feuerwehr Nußdorf aus, um das verunfallte Auto zu bergen. Das gestaltete sich recht schwierig, weil das Fahrzeug zwischen Bäumen eingeklemmt war. Erst ein Abschleppdienst konnte das Fahrzeug schließlich bergen.

Sonntag 2. Februar 2020, 00.32 Uhr, Fahrzeugbergung B 156 Weitwörth, Kreuzung Oberndorf Süd.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Nußdorf am Haunsberg am Sonntag, 2. Februar 2020
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/auto-durchbricht-leitplanke-bei-nussdorf-82886866

Kommentare

Mehr zum Thema