Jetzt Live
Startseite Flachgau
Hallwang

Zwei Verletzte bei schwerem Crash auf A1

Unfall aufgrund von Aquaplaning

Zwei Verletzte forderte Montagnacht ein Unfall auf der A1 Westautobahn in Hallwang (Flachgau). Der Lenker eines Kleinbusses kam aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern.

Hallwang

Der 26-jährige Lenker aus Polen fuhr mit drei weiteren Insassen gegen 23.30 Uhr auf der A1 in Richtung Salzburg. Im Gemeindegebiet von Hallwang geriet er bei einem Überholvorgang aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Er kollidierte dabei mit der rechten Leitschiene, schleuderte auf die Fahrbahn zurück und krachte dann mit der linken Seite gegen die Betonmittelleitschiene.

A1: Zwei Personen leicht verletzt

Der Kleinbus kippte daraufhin um und kam auf der Seite schwer beschädigt auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Hallwang: A1 für 20 Minuten komplett gesperrt

Bei den Bergungs- und Reinigungsarbeiten waren die Feuerwehr Hallwang mit 28 Florianis sowie die Streckendienst im Einsatz. Aufgrund des Unfalles war die Westautobahn im Bereich der Unfallstelle für rund 20 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt und danach einspurig in Fahrtrichtung Salzburg befahrbar.

Gegen 1.25 Uhr war die Unfallstelle wieder ungehindert befahrbar. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,0 Promille, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Dienstag.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.08.2019 um 06:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/hallwang-zwei-verletzte-bei-schwerem-crash-auf-a1-74758780

Kommentare

Mehr zum Thema