Jetzt Live
Startseite Salzburg
Heftige Orkanböen

Salzburg für "Sabine" gerüstet

Flüge und Zugverbindungen fallen aus

Salzburg Flughafen Airport Airport Salzburg
Wegen des Sturms über Deutschland mussten am Salzburger Flughafen einige Verbindungen gestrichen werden. (SYMBOLBILD)

Sturmtief "Sabine" hält Europa in Atem. Am Montag mussten am Salzburger Flughafen bereits Flüge gestrichen werden. Davon betroffen sind Verbindungen von und nach Düsseldorf, Frankfurt und Berlin. Die Deutsche Bahn hat zudem den Fernverkehr zwischen Rosenheim und München unterbrochen. Ebenso beeinträchtigt ist die Salzburger Lokalbahn zwischen Bürmoos (Flachgau) und Ostermiething.

Salzburg, Bürmoos

"Das Sturmtief hat Auswirkungen auf den gesamten europäischen Flugverkehr", erklärt Salzburgs Airport-Sprecher Alexander Klaus auf SALZBURG24-Anfrage am Montagmorgen. Seit Sonntagnachmittag fegen teils orkanartige Windböen über Deutschland hinweg, die im Laufe des Montags das Land Salzburg erreichen werden.

Flughafen Salzburg: Verbindungen annulliert

Heute Vormittag mussten Flüge nach Düsseldorf (08.35 Uhr), Frankfurt (10.40 Uhr) und Berlin (10.45 Uhr) annulliert werden, weil es an den Ziel-Flughäfen so stark stürmt. Ebenso gestrichen wurden bislang die von Frankfurt (10 Uhr), Berlin (13.45 Uhr) und Amsterdam (20.35 Uhr) kommenden Verbindungen. Den Reisenden wird empfohlen, sich über telefonische Hotlines oder auf den Websites bei den Reiseanbietern zu informieren.

Informationen für Passagiere

"Das Informationssystem für die Passagiere ist mittlerweile sehr gut ausgeklügelt", sagt Flughafensprecher Klaus. "Entweder informieren die Airlines via Telefon-Hotline und im Internet oder die Betroffenen erhalten die Informationen über Verspätungen bzw. Flugausfälle per SMS aufs Handy." Bei Unwetter und Gewitter werde der Flughafen jedenfalls gesperrt und die Abfertigung der Flugzeuge eingestellt. "Der Schutz für alle geht vor", betont Klaus.

Gefahr für Flugzeuge bei Sturm

Die Sturmböen seien besonders für startende und landende Flugzeuge gefährlich, da der Wind von der Seite kommt. Je höher der Seitenwind ist und je langsamer das Flugzeug fliegt, umso größer ist die Querneigung der Maschine und damit auch das Risiko einer Bodenberührung von Tragfläche oder Triebwerk beim Aufsetzen.

Am Londoner Flughafen Heathrow musste eine Maschine bei der Ladung am Sonntag deswegen nochmals voll durchstarten.

Bahn stellt Fernverkehr in Deutschland ein

Zwischen Bürmoos (Flachgau) und Ostermiething (OÖ) musste der Zugverkehr der Salzburger Lokalbahn wegen eines umgestürzten Baumes unterbrochen werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet, die Reparatur werde voraussichtlich bis zum Abend dauern

Im Land Salzburg gibt es durch das Sturmtief aktuell sowohl im Nah- als auch Fernverkehr keine Einschränkungen bei den ÖBB. Die Fernverkehrsstrecke über das Deutsche Eck zwischen Salzburg und Kufstein ist weiter in Betrieb. Die Railjets der ÖBB fahren aktuell auch in diesem Bereich planmäßig. Kurz vor 13 Uhr wurde die DB-Strecke zwischen Rosenheim und München wieder freigegeben. 

Die Deutsche Bahn hatte wegen "Sabine" ihren Fernverkehr bereits am Sonntagabend deutschlandweit komplett eingestellt. Es sei bereits absehbar, dass die Störungen am Montag den ganzen Tag über andauern werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag 10°
  • Sonntag 11°
  • Montag 14°
  • Dienstag 16°
wetter.salzburg24.at

Aufgerufen am 19.02.2020 um 07:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flughafen-salzburg-gegen-sturm-sabine-gewappnet-83249893

Kommentare

Mehr zum Thema