Jetzt Live
Startseite Grenznah
Gosaukamm

Tourengeherin stürzt 100 Meter ab

20100214_PD6048.HR.jpg APA/Barbara Gindl/Archiv
Die Frau verlor plötzlich den Halt. (Symbolbild)

Rund 100 Meter ist am Sonntagvormittag eine 47-jährige Tourengeherin am Gosaukamm (Bez. Gmunden) in Oberösterreich über einen hartgefrorenen Hang abgestürzt. Die Frau konnte ihren Sturz schließlich abfangen und blieb schwer verletzt liegen.

Gemeinsam mit ihrer Tochter und deren Freund brach die 47-Jährige aus Bayern Sonntagfrüh zu der Skitour am Gosaukamm auf die Scharte zwischen Donnerkogel und Steinriesenkugel auf. Gegen 9.20 Uhr überlegte das Trio, die Tour am Beginn der "Goasriesen" abzubrechen, da die Schneedecke hartgefroren war.

Skitourengeherin überschlägt sich mehrfach

Just in diesem Moment stürzte die 47-Jährige ab, berichtet die Polizei OÖ in einer Presseaussendung. Sie überschlug sich mehrfach und konnte sich erst nach rund 100 Metern halten. Sie erlitt erhebliche Verletzungen.

Heli-Rettung am Gosaukamm

Die Frau wurde gegen 10.45 Uhr von der Besatzung des Notarzthubschraubers Martin 1 mit dem 20-Meter-Tau gerettet und nach einer Zwischenlandung beim Gosausee in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.10.2019 um 01:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/gosaukamm-tourengeherin-stuerzt-100-meter-ab-68446000

Kommentare

Mehr zum Thema