Jetzt Live
Startseite Grenznah
Glimpfliches Ende

Regionalzug contra Pkw in Nußdorf

Unfall auf unbeschranktem Bahnübergang

Blaulicht, Polizei, SB Pixabay/CC0
Wie durch ein Wunder wurde bei dem Unfall in Nußdorf niemand verletzt. (SYMBOLBILD)

Zu einer Kollision eines Regionalzuges mit einem Pkw kam es heute Vormittag im benachbarten Bayern. Bei dem Unfall in Nußdorf (Ldkr. Traunstein) wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Gegen 09.35 Uhr fuhr eine 44-Jährige mit ihrem Auto von Herbsdorf in Richtung Bundesstraße 304. Da sie laut Polizei keine akustischen Signaltöne wahrnahm und den sich annähernden Zug nicht sah, fuhr sie auf den unbeschrankten Bahnübergang.

Glimpfliches Ende bei Unfall in Nußdorf

Trotz der Notbremsung des Zuges konnte ein Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und der mit fünf Personen besetzten Regionalbahn nicht verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Es entstand jedoch hoher Sachschaden, so die Polizei, die einer Aussendung weitere Ermittlungen ankündigte.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.09.2021 um 12:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/nussdorf-in-bayern-regionalzug-kollidiert-mit-pkw-97726624

Kommentare

Mehr zum Thema