Jetzt Live
Startseite Grenznah
Schneeglätte

Schüler bei Busunfall in Hochburg verletzt

Von Fahrbahn abgekommen

Sieben Kinder wurden heute Früh bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein Linienbus war in Hochburg (Bezirk Braunau) umgekippt.

Der Unfall ereignete sich um 6.50 Uhr. Ein Regionalbus der Linie 885 kam in der Gemeinde Hochburg-Ach (Bezirk Braunau) von der glatten Fahrbahn ab und stürzte um.

Sieben Kinder bei Busunfall verletzt

Zum Zeitpunkt des Unfalls waren 15 Fahrgäste im Alter von 14 bis 19 Jahren im Bus. Sieben Kinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt, berichtet der OÖ Verkehrsverbund in einer Aussendung. Sie wurden vor Ort vom Roten Kreuz versorgt und danach von ihren Familien abgeholt.

Der Buslenker wurde für Routineuntersuchungen ins Krankenhaus Braunau gebracht. Laut Auskunft des Verkehrsunternehmens wurde er ebenfalls leicht verletzt. Am Vormittag wurde der Bus mit Kränen aus dem verschneiten Straßengraben geborgen.

Kindergartenbus rutscht in Graben

Ein weiterer Busunfall ereignete sich am Mittwochvormittag in Schörfling am Attersee (Bezirk Vöcklabruck). Dort war ein Kindergartenbus auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geraten und im Straßengraben gelandet. Die 13 Kinder, die alle angegurtet waren, und der Fahrer blieben unverletzt. Der 30-Jährige gab an, wegen des starken Schneefalls sehr langsam gefahren zu sein. Die Feuerwehr barg den Bus mit einem Kranwagen, so die Polizei.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 02:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/schueler-bei-busunfall-in-hochburg-verletzt-102103531

Kommentare

Mehr zum Thema